• IT-Karriere:
  • Services:

Notebooksbilliger.de

Erfolgreicher PC-Händler plant Eigenmarke

Das Unternehmen Notebooksbilliger.de will demnächst PC-Systeme unter dem Namen einer eigenen Marke anbieten. Den Namen sollen Mitglieder von sozialen Netzwerken vorschlagen. Wann die ersten eigenen Rechner auf den Markt kommen, hat der Händler noch nicht angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Blog von Notebooksbilliger.de ruft das Unternehmen auf: "Gebt unserem Kind einen Namen". Über Kommentare dort sowie bei Facebook und Twitter sollen Fans des Unternehmens Vorschläge zur Bezeichnung der eigenen Marke machen.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Zum Start will die Firma etwa fünf bis zehn verschiedene Konfigurationen anbieten, die zuerst über den eigenen Onlineshop sowie die Ladenlokale vertrieben werden sollen. Ein solches eröffnete das Unternehmen unter dem Namen Notebooksbilliger.de Anfang 2010 in München, weitere sollen folgen.

Neben einem Termin für den Marktstart behält der Händler vorerst für sich, wer die Rechner der eigenen Marke herstellen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Viewsonic M1+ Ultramobiler Beamer LED WVGA 125 Lumen für 269,77€ (Deal des Tages...
  2. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€)
  3. (u. a. Anker-Produkte reduziert (u. a. Anker PowerCore Speed 20000 mAh für 31,99€), bis zu 50...
  4. ab 751,90€ auf Geizhals

Horsti88 07. Jul 2010

frag' doch einfach mal an bei NBB?!

Horsti808 07. Jul 2010

wie wäre es mit "Yakumo"?

billigistcheap 05. Jul 2010

Ist einne gute Seite, schönes Layout, ich gucke öfters nach billige Notebooks, leider...

noname99 05. Jul 2010

Schlepptop

AntiTroll 04. Jul 2010

Du bist anscheinend eher nur ein Dau, der gar nicht merkt wie er beschissen wurde. Das...


Folgen Sie uns
       


    •  /