Abo
  • Services:

Instant Messaging

Arbeiten an Trillian 5 haben begonnen

Der Multiprotokoll-Instant-Messenger Trillian erhält mit der Version 5 eine neue Bedienoberfläche. Außerdem gibt es Anpassungen an Windows 7, eine Chat-Synchronisation und die Einbindung von sozialen Netzwerken.

Artikel veröffentlicht am ,
Instant Messaging: Arbeiten an Trillian 5 haben begonnen

Die Bedienoberfläche von Trillian 5 lässt sich bei Bedarf auf Knopfdruck deutlich verkleinern, so dass sie weniger Platz auf dem Display einnimmt. Das soll vor allem beim Einsatz auf Netbooks eine Hilfe sein. Die News-Feeds für die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und LinkedIn wurden optimiert und das Foursquare-Plugin unterstützt nun GPS.

  • Trillian 5 - Umschaltung zur kompakten Bedienoberfläche
  • Chatfenster von Trillian 5 in verschiedenen Größe
  • Trillian 5 unter Windows 7
  • Trillian 5 mit Foursquare-Plugin
  • Trillian 5 mit Plugins für Facebook, Twitter und LinkedIn
Trillian 5 - Umschaltung zur kompakten Bedienoberfläche
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Baden-Württemberg
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Mit der Version 5 von Trillian lässt sich der Chat-Verlauf mit anderen Trillian-Versionen synchronisieren. Damit soll der Chat-Verlauf etwa auch auf dem Smartphone einsehbar sein. Die neue Trillian-Version soll sich ferner besser in Windows 7 integrieren. Generell soll sie weniger Ressourcen verbrauchen und schneller agieren.

Wann die Arbeiten an Trillian 5 abgeschlossen werden, ist nicht bekannt. In den nächsten Wochen soll eine öffentliche Betaversion erscheinen, einen genauen Zeitpunkt verriet der Hersteller nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 164,90€ + Versand

No Name 05. Jul 2010

Manchmal gibt es aber auch Dinge, die man einfach vergessen will ;) Ich habe noch nie...

OnlineGamer 05. Jul 2010

Also trifft mein 2. Satz zu.

OnlineGamer 04. Jul 2010

Sorry aber Miranda hat sich selbst vor die Wand gefahren. Ich war viele Jahre Miranda...

Androidfanboy1882 03. Jul 2010

4 Jahre? Wen wunderts da, dass das Astra Konzept nicht mehr up 2 date ist.

dergenervte 02. Jul 2010

Godwins Gesetz sollte langsam um Android erweitert werden! Irgendein Dummschwätzer kommt...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /