Abo
  • IT-Karriere:

Museumsreif

Die Welt der 16.000 Spiele

War Ludwig Erhard der erste Computerspieler Deutschlands? Die Kulturgeschichte der Games soll demnächst im Deutschen Computerspiele Museum in Berlin erlebbar sein. Golem.de war bei der Konzeptpräsentation und sprach mit Direktor Andreas Lange über seine Pläne.

Artikel veröffentlicht am ,
Museumsreif: Die Welt der 16.000 Spiele

Der Politiker Ludwig Erhard gilt als Vater des Wirtschaftswunders, aber kaum jemand weiß, dass er am 6. Oktober 1951 auch als einer der ersten deutschen Computerspieler in die Geschichte eingegangen ist. Gemeinsam mit Konrad Adenauer eröffnete er damals eine Berliner Industrieausstellung. Dabei durfte der Bundeswirtschaftsminister gegen den aus 480 Vakuumröhren bestehenden Spezialcomputer "Nimrod" antreten - der jede Partie gewann. Das und deutlich mehr wird der Besucher ab Ende 2010 im Deutschen Computerspiele Museum über die Geschichte der Games erfahren können.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Jetzt hat das Museum, das sich in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes befindet, sein Konzept vorgestellt. Geschichte spielt eine große Rolle, denn damit soll es eine seiner zentralen Aufgaben erfüllen: "Wir wollen das Verständnis für Computerspiele vertiefen", sagte Direktor Andreas Lange. Rund 16.000 Computerspiele befinden sich in seinem Archiv, dazu so gut wie alle Hardwaresysteme, die jemals in Europa vertrieben wurden - von der legendären Brown Box, der 1972 vorgestellten ersten Konsole von Magnavox, über zahlreiche teils sehr seltene Exponate etwa von Atari bis hin zu moderneren Geräten von Nintendo oder Sony.

Das Computerspiele Museum existiert seit 1997, mit einem festen Standort war es nie gesegnet. Das soll sich nun ändern: Das Konzept sieht eine Dauerausstellung mit zahlreichen interaktiven Elementen vor - die Besucher werden also auch selbst ausprobieren können, wie sich historische Spiele anfühlen. Nebenbei sollen sie auf unterhaltsame Art über Themen wie Spielesucht und Jugendschutz informiert werden. Das Computerspiele Museum ist bereits jetzt in Initiativen eingebunden, die Strategien zur Bewahrung digitaler Inhalte entwickeln wollen, darunter das von der Europäischen Union geförderte Forschungsprojekt Keeping Emulation Environments Portable (Keep). Zusammen mit den Nationalbibliotheken von Frankreich, England und Deutschland ist es die Bewahrungsinstitution innerhalb des Projekts.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 144,90€ + Versand
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

Berlin36 03. Jan 2011

Simon-Dach Str., Ostkreuz, Kollwitzplatz, Admiralsbrücke... die üblichen Internationalen...

Overlord 05. Jul 2010

*guckt gerade unter dem Sofa nach wo denn das Niveau nun wieder rum liegt* Ka, kann man...

d3wd 03. Jul 2010

... sondern alles auf Berlins Bahnhofstoiletten zusammengekaut. ~d3wd PS: Mal ne andere...

d3wd 03. Jul 2010

Ich d8e Soldier Of Fortunê 7. ~d3wd

Crass Spektakel 02. Jul 2010

Das muß das Ereignis gewesen sein: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Vor-50-Jahren...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /