Abo
  • Services:

Optical Mouse 200

Neue Standardmaus von Microsoft

Mit Optical Mouse 200 kündigt Microsoft eine neue, optische, kabelgebundene Maus zum kleinen Preis von rund 10 Euro an.

Artikel veröffentlicht am ,
Optical Mouse 200: Neue Standardmaus von Microsoft

Microsofts Optical Mouse 200 soll 9,99 Euro kosten und dürfte sich bald auf vielen Schreibtischen finden. Die einfache optische Maus ist für Unternehmen und Privatnutzer gedacht, die eine preiswerte Maus für den täglichen Einsatz suchen und sich dabei auf die wesentlichen Funktionen beschränken.

  • Optical Mouse 200
  • Optical Mouse 200
Optical Mouse 200
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Der optische Sensor von Microsofts neuer Maus bietet eine Auflösung von 1.000 dpi. Zudem sind drei Tasten und ein Scrollrad vorhanden.

Die Microsoft Optical Mouse 200 ist sowohl für Rechts- als auch Linkshänder geeignet. Sie soll ab 14. Juli 2010 erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

Finch 05. Jul 2010

Anscheinend aber kein Tippfehler - Hier gibt's 5 Stück für 5,80 :-) http://www1...

Finch 05. Jul 2010

Ja, aber darum ging's ja nicht. Du solltest halt nicht den Preis des einen Produkts MIT...

Lala Satalin... 03. Jul 2010

Ich hab hier gerade alles zugestellt mit Sachen und hab meine Maus auf eine...

Lala Satalin... 02. Jul 2010

Komisch, bei mir geht es einwandfrei: http://img130.imageshack.us/img130/9827/fsga.png...

Todd 02. Jul 2010

Entweder die IntelliMouse wie bereits jemand sagte oder noch günstiger aber qualitativ...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /