Qualcomm Snapdragon

Quelloffener, aber proprietärer Android-Treiber ist da

Qualcomm hat einen Android-Grafik-Treiber für seine Snapdragon-Plattform veröffentlicht, die auch in Smartphones wie Googles Nexus One verwendet wird. Allerdings ist der Treiber nicht vollkommen quelloffen, zum Unmut der Kernel-Entwickler.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomm Snapdragon: Quelloffener, aber proprietärer Android-Treiber ist da

Der veröffentlichte Grafiktreiber für Qualcomms Snapdragon-Plattform verspricht 2D- und 3D-Unterstützung für dessen OpenGL-ES-Kern, der den Prozessor Scorpion auf dem SoC (System on a Chip) von Qualcomm begleitet. Qualcomm hat den Quellcode für den Android-Zweig des Linux-Kernels vorgeschlagen und hofft, dass der Treiber offiziell Einzug in den Kernel erhält.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler_in
    Deutscher Caritasverband e.V., Freiburg
  2. Business Analyst (m/w/d)
    CoCoNet Computer-Communication Networks GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Allerdings ist nur die Schnittstelle zum Linux-Kernel quelloffen. Der Teil des Treibers, der im User-Space geladen wird, ist weiterhin proprietär. Damit stellt Qualcomm die Linux-Entwickler vor Lizenzprobleme. Kernel-Entwickler David Airlie kommentierte: "Wenn kein quelloffener (LGPL oder MIT-Lizenz) User-Space-Treiber geplant ist, sollte auch keine Zeit damit verschwendet werden, einen quelloffenen Kernel-Treiber einzureichen."

Qualcomm stellt die Entwickler aber nicht nur vor lizenzrechtliche Probleme. Der Treiber verwendet die eigene Schnittstelle Kernel GSL, statt über die aktuelle DRM/KMS APIs zu kommunizieren. Darin sehen die Linux-Programmierer Probleme bei der Pflege der APIs. Die Diskussion in der DRI-Mailingliste auf freedesktop.org dauert an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nille02 02. Jul 2010

Als ob der Nvidia Treiber das Gelbe vom Ei ist... PS: Ich will den Intel Treiber nicht...

nille02 02. Jul 2010

Installiere mal auf das G1 eine 2.X Version ;) Wenn die Hardware am Limit ist "ruckelt...

nille02 02. Jul 2010

... hieß es immer, dass es den Kernel Entwicklern egal ist was im Userspace Passiert...

Cherry_Berry 02. Jul 2010

Mit solchen Mogelpackungen bei denen "Open Source" nur auf der Packung draufsteht aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /