Abo
  • IT-Karriere:

Fernsehstick

Terratec stellt Cinergy T Stick mini für DVB-T vor

Terratec hat mit dem Cinergy T Stick mini einen kompakten DVB-T-Stick für den USB-Port vorgestellt. Das Gerät ist vornehmlich für kleine Notebooks gedacht und soll den Fernsehempfang unterwegs ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernsehstick: Terratec stellt Cinergy T Stick mini für DVB-T vor

Neben dem Stick liegen der Verkaufsverpackung eine Fernbedienung und eine Teleskopantenne bei, die am Kopfende des Sticks eingesteckt wird. Über einen Adapter kann er an die Haus- und Zimmerantenne angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Dazu kommt die Windows-Software Terratec Home Cinema. Sie nimmt während des Fernsehguckens das Programm im Hintergrund auf, kann dann per Timeshift laufende Sendungen unterbrechen und an der gleichen Stelle zu einem späteren Zeitpunkt wieder abspielen. Dazu kommt eine Timerfunktion zum Aufnehmen von Sendungen. Das Programm besitzt eine Sender- und Favoritenverwaltung und zeigt den Inhalt des elektronischen Programmführers an. Über diese Auflistung kann die Aufnahme programmiert werden.

Der Terratec Cinergy T Stick mini misst 35 x 8 x 14 mm und wiegt 8 Gramm. Er soll rund 50 Euro kosten und noch im Juli 2010 im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

andyyy 30. Jul 2010

bbbbla bbbla frager geh endlich schlafen alter quakfrosch

GleichEinbauen 20. Jul 2010

Ich verstehe bis heute nicht warum das nicht Standardmäßig in Netbooks und Notebooks...

don't ha ha 03. Jul 2010

Ich hab den "Cinergy T USB XXS", welcher - was die Abmessungen betrifft - hauptsächlich...

kadi 02. Jul 2010

Der Terratec XXS funktiniert auch mit Ubuntu 10.04 out of the box. Gibts bei Conrad...ist...

1223456 02. Jul 2010

Das einzig neue ist die Größe? Wie sieht es mit dem Frequenzspektrum aus? Worauf wurde...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /