Abo
  • Services:

Firmwareupdate

Sonys NEX-Kameras nehmen 3D-Panoramen auf

Sonys NEX-Hybridkameras können ab sofort Panoramafotos in 3D erstellen. Der Fotograf muss dazu nicht einmal ein Stativ verwenden, sondern führt die Kamera bei gedrücktem Auslöser nur über die Szenerie. Möglich macht die 3D-Funktion ein Firmwareupdate.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Aktualisieren der NEX-Kameras besitzen sie einen neuen Menüpunkt namens "3D Sweep Panorama". Die Kameras nehmen im Sweep-Panoramamodus sowohl in der bisherigen 2D-Variante als auch in der neuen 3D-Funktion in hoher Geschwindigkeit Bilder auf, die intern verrechnet werden. Bislang wurden dabei nur die Bildanschlüsse zur Deckung gebracht. Im neuen 3D-Modus werden die Anschlussbereiche zwischen den aufgenommenen Bildern genutzt, um ein Stereo-3D- Bild zu errechnen. Genauere technische Daten zum Verfahren lieferte Sony bislang nicht.

  • Sonys NEX-3 mit der 16-mm-Festbrennweite
  • NEX-3 mit 16-mm-Pancake-Linse an der Kamera, daneben das Einsteigerzoom (18-55 mm)
  • Angeschraubtes Einsteigerzoom an der NEX-3
  • NEX-3. Das Display kann nach oben und unten geschwenkt werden. Viele Bedienelemente gibt es nicht.
  • NEX-5 mit Festbrennweite
  • NEX-5 mit dem Blitz.
  • NEX-5 und das Schwenkdisplay
  • NEX-5 und das Schwenkdisplay
  • NEX-5 und Einsteigerzoom
  • Nur angedeutet: NEX-5 mit Reiseobjektiv. Die Kamera dürfte ausgefahren ziemlich frontlastig sein.
  • NEX-5 mit dem kleinen Einsteigerzoom.
NEX-3 mit 16-mm-Pancake-Linse an der Kamera, daneben das Einsteigerzoom (18-55 mm)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Die Fotos lassen sich auf Sonys Bravia-Fernsehern mit 3D-Funktion abspielen. Die Verknüpfung zwischen Fotoapparat und Displays gibt es auch bei Fujifilm. Dessen zweiäugige Digitalkamera Finepix Real 3D W1 nimmt Bilder mit zwei Objektiven und Sensoren auf. Betrachtet werden können sie wahlweise auf dem Kameradisplay oder auf Fujifilms 3D-tauglichem digitalem Bilderrahmen Real 3D V1. Ein Fernsehanschluss ist bislang nicht vorgesehen.

Das Update der NEX-Kameras bringt außerdem Verbesserungen bei schlechten Lichtverhältnissen sowie Bugfixes mit sich. Die neue Firmware 02 für die NEX-3 und die NEX-5 kann sofort heruntergeladen werden. Zum Aufspielen ist das Kamera-USB-Kabel, ein Windows- oder Mac-Rechner sowie ein voller Akku erforderlich.

Die Sony NEX-3 kostet mit einem 16-mm-Objektiv rund 500 Euro. Die NEX-5, die Videos im Gegensatz zur NEX-3 nicht mit 720p, sondern mit 1080p aufnimmt, kostet ab 600 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Oeuviz 12. Jul 2010

Herrje ist das lustig. Da hat doch keiner von Euch die Kamera auch nur in der Hand...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /