Abo
  • Services:
Anzeige
NFC-Technik: Sparkassen führen kontaktloses EC-Bezahlen ein

NFC-Technik

Sparkassen führen kontaktloses EC-Bezahlen ein

Kunden der Sparkassen bekommen ab kommendem Jahr eine neue EC-Karte, die mit NFC-Technik ausgestattet ist. So kann mit der Karte kontaktlos bezahlt werden.

Die Sparkassen führen das kontaktlose Bezahlen ein. Ab dem zweiten Halbjahr 2011 statten die Sparkassen schrittweise ihre rund 45 Millionen EC-Karten mit NFC-Technik aus. Beim Bezahlvorgang muss die Karte nicht mehr in ein Kartenterminal gesteckt werden. Es reicht, sie vor ein entsprechendes Lesegerät zu halten. Unterschrift oder PIN-Eingabe entfallen. Damit kommt die Geldkartentechnik zum Einsatz.

Anzeige

"Das kontaktlose Bezahlen eignet sich vor allem bei kleineren Beträgen. Hier ist der Bargeldanteil im Handel noch überdurchschnittlich hoch", sagte Bernd M. Fieseler vom Vorstand des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Die Sparkassengruppe führe mit mehreren bundesweiten Lebensmittel- und Drogeriehandelsketten Gespräche über einen flächendeckenden Einsatz der Technik. Auch Schnellrestaurants oder Cafés könnten von dem neuen Bezahlverfahren profitieren, sagte Fieseler.

Für die kontaktlosen Zahlungssysteme wird die Near-Field-Communication-Technik eingesetzt. Das Kurzstreckenverfahren arbeitet bei einer Frequenz von 13,56 Megahertz und bietet eine Datenübertragungsrate von maximal 424 KBit/s bei einer Reichweite von maximal zehn Zentimetern. NFC ist kompatibel mit der Smart Card-Infrastruktur.

Die Sparkassen setzen für Kontaktlos-Bezahlanwendungen auf die SECCOS-Dual-Interfacekarte, die neben der kontaktbasierten eine kontaktlose Schnittstelle zur Datenübertragung bietet, sagte Stephan Arounopoulos von S-Card Golem.de.

Die Verbindung zwischen der Dual-Interface-Karte und dem kontaktlosen Leser erfolgt durch induktive Kopplung. Die SECCOS-Karte enthalte eine Mifare-Emulation mit 4 KByte Speicherplatz. Mifare arbeitet auf Basis des Smartcardstandards und kommt bereits in öffentlichen Verkehrsbetrieben in London, Peking, Seoul und Moskau zum Einsatz.

Weitere wichtige Neuerung: Durch die Einführung des SEPA-Standards für Chip und PIN kann die Sparkassen-EC-Card ohne den unsicheren Magnetstreifen auskommen. Ab 2012 wird die Sparkassencard ausschließlich Bezahlverfahren mit Chip und PIN verarbeiten, was Sicherheitsexperten schon sehr lange fordern. "Zwischen 2012 und 2017 wird mit der Ausgabe von Karten ohne Magnetstreifen begonnen", sagte Fieseler.


eye home zur Startseite
ArmesDeutschland 13. Okt 2010

In Japan Suica oder Edy beides läuft mit Sonys Felica chip und gibt es dort seit Jahren...

insider2 09. Jul 2010

@insider: du hast vollkomen recht! Ich arbeite bei einer der Firmen mit der das System...

Insider 03. Jul 2010

Die Geldkarte ist auf jeder einzelnen SparkassenCard. Also keineswegs tot. Welche...

Insider 02. Jul 2010

Um einmal gewisse Sachen klarzustellen: Die kontaktlose SparkassenCard nutzt KEINE NFC...

Randal 02. Jul 2010

Auf der Karte befindet sich kein echtes Geld das transferiert werden kann, sondern nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 30,99€
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Android P

    Hintergrundaktivitäten von Apps werden stärker beschränkt

  2. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  3. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  4. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  5. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  6. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  7. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  8. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  9. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  10. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Datenbanken, Container, Virtuelle Server...

    TobiVH | 08:41

  2. Schnellgeschwindigkeit?

    qupfer | 08:38

  3. Re: Danke für die Offenlegung

    budweiser | 08:36

  4. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Trollfeeder | 08:36

  5. Re: ENDLICH

    Astorek | 08:35


  1. 08:33

  2. 08:01

  3. 07:41

  4. 07:24

  5. 07:12

  6. 23:10

  7. 17:41

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel