• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenlos surfen

Starbucks USA hebt Zeitbeschränkung auf

In den USA und Kanada können Starbucks-Kunden nun auch ohne Zeitbeschränkung kostenlos surfen. In Deutschland bleibt es hingegen bei maximal zwei Stunden pro Tag pro Gast.

Artikel veröffentlicht am ,
Kostenlos surfen: Starbucks USA hebt Zeitbeschränkung auf

Starbucks-Kunden müssen in den USA und Kanada seit dem 1. Juli 2010 nur noch im Browser die Nutzungsbestimmungen mittels Checkbox akzeptieren, einen OK-Button anklicken und können dann unbegrenzt kostenlos im Internet surfen. Die Eingabe einer Nutzerkennung und Passwort sind nicht nötig. Auch ist der kostenlose Internetzugang in den Filialen des Kaffeehauses nun nicht mehr auf Teilnehmer des My-Starbucks-Rewards-Programms beschränkt.

Auf Nachfrage bei Starbucks Deutschland hieß es, dass es hierzulande auf absehbare Zeit bei der Beschränkung auf zwei Stunden bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 29,99€

Somebody 05. Jul 2010

Also in der Schweiz kriegst du ein "kärtchen" mit einem login drauf, dann hast du 30 min...

michael54 04. Jul 2010

hat mich das auch irre gestört. Man musste extra einen Nutzeraccount anlegen, um Surfen...

Bill Gates 02. Jul 2010

Ich verstehe dich leider nicht?

Regenbogen_Ch3ck3r 02. Jul 2010

Hey Leute, ich habe ein iPad...

abc-man 01. Jul 2010

^^


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /