Abo
  • Services:

HDTV

ARD bereitet den Wechsel auf 1080i vor

Bisher senden die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender im umstrittenen Format 720p - das dürfte sich bald ändern. Laut einem Schreiben des MDR an Produktionspartner sollen Zulieferer ab sofort in 1080i produzieren. Das ebnet den Weg für einen Wechsel des Ausstrahlungsformats.

Artikel veröffentlicht am ,
HDTV: ARD bereitet den Wechsel auf 1080i vor

Der Redaktion von Heise Online liegt das Schreiben des MDR vor. Darin weist der Sender, der Teil der ARD ist, seine Produktionspartner an, "ab sofort" das Format zu wechseln. Für bereits in Produktion befindliche Sendungen und Beiträge soll das nicht gelten. Bisher galt 720p sowohl für Produktion als auch Ausstrahlung als Format der Wahl.

Stellenmarkt
  1. in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH, Stuttgart
  2. PARI GmbH, Starnberg

Diese Entscheidung soll jedoch, wie aus dem Papier weiter hervorgeht, von ARD, ZDF, ORF und SRF "vorbehaltlich der weiteren Marktentwicklung" getroffen worden sein. Vertreter öffentlich-rechtlicher Sender haben gegenüber Golem.de wiederholt erklärt, dass sich die Gremien der Anstalten dabei auf eine Empfehlung der EBU stützten.

Dieses Richtlinie ist bei der EBU noch als PDF einzusehen, sie stammt aus dem Jahr 2005, als noch hauptsächlich HD-ready-Fernseher verkauft wurden. Inzwischen ist die überwiegende Mehrzahl der angebotenen Geräte fit für Full-HD und kann Formate mit 1.080 Zeilen ohne größere Skalierung darstellen.

Dass die öffentlich-rechtlichen Sender fähig sind, auch in 1080i zu produzieren, mussten sie bei der Leichtathletik-WM in Berlin 2009 zeigen. Dabei diente das ZDF als "Host-Broadcaster" für das Weltbild, das in 1080i vorliegen musste. Dieses Format ist international viel weiter verbreitet als 720p, obwohl beides DVB-Standards sind. Das von manchen Technikfans geforderte 1080p ist wegen seines hohen Bandbreitenbedarfs kein DVB-Standard.

Bei der Leichtathletik-WM war das ZDF dann gezwungen, die Nachteile beider Formate zu kombinieren: Die Kameras und die Bildregie liefen in 1080i, erst vor der Ausstrahlung über deutsche Übertragungswege wurden die Bilder in 720p gewandelt.

Auch zahlreiche internationale Fernsehserien und Spielfilme liegen in 1080i vor, was bisher bei den deutschen Sendern erst wieder konvertiert werden musste. Daher gab es nach dem Beginn des Regelbetriebes für öffentlich-rechtliches HDTV auch bald eine Petition gegen 720p.

Wann die Sender auch das Ausstrahlungsformat auf 1080i umstellen, ist noch nicht abzusehen, weder von ARD noch ZDF liegt eine Stellungnahme vor. Aktuell wird die - in Südafrika in 1080i produzierte - Fußball-WM noch in 720p gezeigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 103,90€

renegade334 11. Aug 2010

Also mit einem Deinterlacing-Filter (auch YADIF) habe ich es noch nie hineinbekommen...

renegade334 02. Jul 2010

Also soweit ich sehe, liegt zwischen 1080i/p und 720i/p schon mal das Doppelte an...

AndyMt 02. Jul 2010

Sorry, das ist für die ÖR falsch. Zwar kann man mit MPEG2 auch in 720p und 1080i etc...

Hauptauge 02. Jul 2010

Evtl. war dem skeptischen Thomas nicht bewusst, dass generell in 1080i recorded wird. Ein...

HahDeh 02. Jul 2010

Die insgesamt verfügbare Datenrate ist nicht unbegrenzt und kostet auch Geld. Das ist...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Christchurch: Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?
Christchurch
Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?

Ein Video des Terroranschlags von Christchurch ist aus dem Internet kaum noch wegzubekommen. Das gibt denjenigen neue Argumente, die auch gegen Terrorinhalte im Netz Uploadfilter einsetzen wollen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Urheberrechtsreform Startups sollen von Uploadfiltern ausgenommen werden
  2. EU-Urheberrechtsreform Die Uploadfilter sollen doch noch kommen
  3. Uploadfilter Openstreetmap schwärzt Karten aus Protest

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /