Abo
  • IT-Karriere:

Musikwettbewerb

Free! Music! Contest im Juli 2010

Die Anmeldung des diesjährigen Free! Music! Contests findet vom 1. bis zum 31. Juli 2010 statt. Zugelassen sind nur Musikstücke, die unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurden. Prämierte Musikstücke werden auf einem Sampler veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Musikwettbewerb: Free! Music! Contest im Juli 2010

Der Musikpiraten e. V. veranstaltet den jährlichen Wettbewerb Free! Music! Contest, bei dem unter der Creative-Commons-Lizenz stehende Musikstücke von einer Jury prämiert und anschließend auf einem Sampler veröffentlicht werden. Künstler können ihre Songs im Juli 2010 einreichen.

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin

Zusätzlich werden sie gebeten, ihre Musikstück auch als einzelne Tracks einzureichen. Sie werden anschließend in einem weiteren Teil des Wettbewerbs von Remix-Künstlern neu zusammengestellt. Dieser Teil des Wettbewerbs läuft bis zum 22. August 2010. Außerdem suchen die Veranstalter noch Sponsoren für den Wettbewerb.

Die Jury besteht aus Musikbloggern, Netlabelbetreibern und Künstlern. Die Gewinner werden auf einer Party in der Kreativfabrik in Wiesbaden am 2. Oktober 2010 vorgestellt. Der Sampler mit den prämierten Stücken wird sowohl zum Download angeboten als auch als Musik-CD verkauft.

2009 haben an dem Wettbewerb etwa 60 Künstler teilgenommen und Musik aus den Bereichen Elektro, Punk, Rock und Jazz eingereicht. Trotz eines Preises von 2,50 Euro und dem kostenlosen Onlineangebot wurden alle 1.000 gepressten Sampler verkauft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand

OMFGOLOLOL 02. Jul 2010

Belege?

jt (Golem.de) 01. Jul 2010

Sind jetzt drin. Danke für den Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /