Browsersynchronisation

Firefox Sync 1.4 bringt mehr Komfort

Die Version 1.4 von Firefox Sync steht als Download bereit und bringt ein paar Verbesserungen. Zur einfacheren Identifizierung der verschiedenen Firefox-Versionen können nun beliebige Namen verteilt werden und die Erweiterung integriert sich besser in Firefox.

Artikel veröffentlicht am ,
Browsersynchronisation: Firefox Sync 1.4 bringt mehr Komfort

Mit der freien Bezeichnungswahl für synchronisierte Geräte soll der Nutzer leichter zuordnen können, von welchen Geräten welche synchronisierten Daten stammen. Die Firefox-Erweiterung gleicht Daten wie Lesezeichen, den Browserverlauf und geöffnete Tabs zwischen mehreren Browsern ab. Mittels Firefox Home soll in Kürze auch ein Datenaustausch zwischen dem iPhone möglich sein.

Stellenmarkt
  1. PostgreSQL Datenbankadministrator (w/m/d)
    parcIT GmbH, Köln
  2. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Als Vorbereitung auf die Integration von Firefox Sync in Firefox 4 wurde die Oberfläche abgespeckt. Die Synchronisationseinstellungen werden nun nur noch in das Tools-Menü integriert, ein Aufruf über die Statusleiste entfällt. Darüber hinaus wurden Optimierungen an der Geschwindigkeit und Stabilität der Software vorgenommen.

Vergleichbare Synchronisationsfunktionen beherrscht Opera mittels Opera Link seit 2007 und für Chrome bietet Google dies seit 2009 an.

Firefox Sync 1.4 steht als Firefox-Erweiterung kostenlos als Download unter anderem in deutscher Sprache zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


steve44 03. Jul 2010

Was besseres ist Dir wohl nicht eingefallen. So ein dünnschiss, den Du von Dir gibst, ist...

Schnarchnase 01. Jul 2010

Was willst du denn mit den Profilen machen? Du kannst Rechnernamen vergeben und dort nur...

fuzzy 01. Jul 2010

Nein, das könnte nicht sein. Und faszinierenderweise ist: Es auch nicht so. Ein Klick...

waddehaddeduddeda 01. Jul 2010

Xmarks verschlüsselt die Bookmarks nicht. Man muss extra Opt-outen, damit die bookmarks...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  2. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /