Abo
  • Services:

Mandriva

Spring 2010.1 kommt doch

Mandriva hat den Erscheinungstermin für die bevorstehende Version 2010.1 auf den 5. Juli 2010 gelegt. Der Termin war ursprünglich für Anfang Juni 2010 geplant. In den letzten Tagen machte der Linux-Distributor wegen finanzieller Schwierigkeiten von sich reden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mandriva: Spring 2010.1 kommt doch

Im Planungs-Wiki von Mandriva wurde ein neuer Erscheinungstermin für die Version Spring 2010.1 der Linux-Distribution bekanntgegeben. Ursprünglich war der Termin für den 3. Juni 2010 angesetzt gewesen. Kurz davor verbreiteten sich Gerüchte über finanzielle Schwierigkeiten der französischen Mandriva S.A. und der Termin verstrich unkommentiert.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Zunächst wurde bekannt, dass Mandriva zum zweiten Mal in seiner Geschichte von der Pleite bedroht sei. In den Foren der Mandriva-Community kolportierten die Mitglieder einen Verkauf der Firma an das französische Softwareunternehmen Linagora oder das britische Unternehmen Lightapp. Eine Anfrage dazu seitens der Community blieb unbeantwortet.

Mandriva CEO Arnaud Laprévote hatte vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass das Unternehmen mit Hilfe von Sponsoren gerettet werden würde. Bislang sind aber keine Details zu den Geldgebern bekannt, eine offizielle Mitteilung seitens Mandriva gibt es bisher noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

dilo 01. Jul 2010

Spring 2010 ist doch schon längst vorbei. Hey wir haben Sommer :-) . Aber gut lebt...

Raumschiff... 01. Jul 2010

In Unternehmen ist Debian neben Mandriva ebenfalls das letzte was eingesetzt wird. In...

Mandrivianer 01. Jul 2010

Kann den meisten hier nur zustimmen. Klasse Distro, läuft rund und stabil, gute KDE UND...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /