Abo
  • Services:
Anzeige

Eine Schutzhülle für Linkshänder

Eine Schutzhülle für das iPhone 4 kann helfen, es natürlich zu greifen. Der Verlust beträgt dann nur 7,2 dB. Eine Schutzhülle beim iPhone 3GS verschlechtert das Signal etwas. Der Verlust erhöht sich von 1,9 dB auf immer noch sehr niedrige 3,2 dB. Das Nexus One profitiert laut Shimpi ebenfalls etwas von einer Schutzhülle und verliert nur noch 7,7 dB.

Anzeige

Praxiserfahrungen vs. Messwerte

Seinen theoretischen Werten stellt Shimpi auch praktische Erfahrungen gegenüber. Er kommt zu dem Schluss, dass sich die Antenne verbessert hat. So gelang es ihm mit dem iPhone 4 zuverlässig, bei sehr schlechtem Signal (ein Balken, -113 dB) zu telefonieren, während das iPhone 3GS in solchen Situationen die Verbindung nicht halten konnte. Bei gleicher Signalstärke verhalten sich die beiden Telefone also sehr unterschiedlich im Netz des US-Mobilfunkriesen AT&T. Shimpi gelang es, in Zonen zu telefonieren, in denen er bisher nicht herauswählen konnte. Damit das Problem gelöst wird, schlägt Shimpi vor, dass andere Daten genutzt werden und fortan der Signal-Rausch-Abstand als Grundlage genommen wird. Dass auch die Balkenanzeige von Apple keinen echten Wert hat, hat Shimpi ausreichend nachgewiesen, insbesondere da eine Standardisierung der Balkenanzeige in Mobiltelefonen fehlt.

Erfahrungen in Deutschland

Anandtechs Ergebnisse sind nicht ohne Weiteres auf Deutschland übertragbar, da das Netz von AT&T als Grundlage diente und die Abdeckung nicht dem entspricht, was hierzulande normal ist.

Golem.de konnte das Antennenproblem mittlerweile ebenfalls nachvollziehen. Es war allerdings notwendig, ein Gebiet zu erreichen, bei dem die Signalqualität im unteren Bereich der fünf Balken liegt. Das iPhone gaukelt also ein gutes Netz mit vier bis fünf Balken vor, befindet sich aber in Wahrheit in einem Gebiet mit schlechtem Empfang (20 bis 40 Prozent).

Erst dann und mit einem sehr festen und unnatürlichen Griff gelang es, die Anzahl der Balken zu reduzieren. Dazu war es notwendig, die gesamte linke Seite abzudecken. Schon eine leichte Veränderung der Position sorgte wieder für einen scheinbar deutlichen Signalgewinn.

In einer Großstadt wie Berlin ist dieses Szenario nicht überall gegeben. In unserem Büro haben wir mit anderen Mobilfunkgeräten typischerweise eine gute (UMTS) bis sehr gute (GPRS) Empfangsleistung im Netz der Deutschen Telekom (T-Mobile) - so dass sich bei Linkshänderumklammerung das Problem nicht auswirken konnte.

 iPhone 4: Dem Antennenproblem auf den Grund gegangen

eye home zur Startseite
iphonefan 23. Jul 2010

Ich muss meinem Vorredner widersprechen. Habe das iPhone4 im Telekomladen getestet. Im...

ubuntuisfuture 05. Jul 2010

eben. Oder man fährt einfach mal auf's land die weren dir schon erzählen wie "gut" ihre...

linuxuser 05. Jul 2010

bla,bla,bla... die firma apple ist sich schon bewusst was sie da produziert bei solch...

Hans Olo 05. Jul 2010

Alos ich will beides! Deswegen hab ich ein Android-Phone! ;-)

kopfschütteln 05. Jul 2010

irgendwie scheinen die ganzen leute nicht zu kapieren was eigentlich den fehler...


Computerhilfen.de / 07. Jul 2010

provider-stoerung.de / 01. Jul 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. domainfactory GmbH, Ismaning


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  2. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  4. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  5. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel