Sony Interview

"Move wird unsere Art zu spielen revolutionieren"

Gehört der Bewegungssteuerung die Zukunft? Mitte September 2010 will Sony das Move-System für Playstation 3 veröffentlichen. Golem.de sprach darüber mit Andrew House, dem Europa-Chef von Sony Computer Entertainment - und fragte auch nach dem 3DS von Nintendo.

Artikel veröffentlicht am ,
Andrew House, SCEE
Andrew House, SCEE

"Move wird unsere Art zu spielen revolutionieren - und auch der Playstation 3 enormen Aufschwung geben. Wir erreichen damit neue Zielgruppen, die Spiele vorher vielleicht nicht ausprobiert haben", sagte Andrew House, Chef von Sony Computer Entertainment Europe, im Hinblick auf die Veröffentlichung von Move, die derzeit in Deutschland für den 15. September 2010 geplant ist. Das System ist ein direkter Konkurrent zur Wiimote, die bei Nintendos Wii zum Einsatz kommt - vor allem aber dürfte interessant werden, wie es sich im Vergleich zu Kinect von Microsoft im Markt behauptet.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
  2. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Derzeit schlägt sich die Playstation 3 gegenüber den anderen relevanten Konsolen vergleichsweise gut. Zwar liegt sie mit geschätzt 35,5 Millionen verkauften Einheiten immer noch auf Platz drei der Konsolencharts hinter Nintendos Wii (72,1 Millionen) und der Xbox 360 (40,4 Millionen) - aber der Rückstand verringert sich sukzessive, in Deutschland liegt die PS3 schon länger vor der Xbox 360. Vor allem aber verdient Sony inzwischen auch an der Konsolenhardware: "In diesem Jahr haben wir es zum ersten Mal geschafft, die Kosten der PS3 zu decken", sagte Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios Ende Juni 2010. "Wir verdienen zwar nicht viel Geld mit der Hardware, aber wir bluten auch nicht so wie bislang."

Eine Baustelle für Sony ist hingegen der Markt für Handhelds. Im Vorfeld der Spielemesse E3, bei der Golem.de Mitte Juni 2010 mit Andrew House sprach, hatte es Gerüchte gegeben, dass Sony eine generalüberholte Playstation Portable präsentieren würde. Tatsächlich aber spielte diese PSP 2 keine weitere Rolle. House: "Natürlich wird es in der Zukunft noch weitere Neuerungen geben - aber jetzt, wo bei der Playstation 3 und der PSP so viel passiert, fokussieren wir uns auf die aktuelle Gerätegeneration."

Vom Tisch dürfte sie aber nicht sein, schließlich hat Nintendo mit dem 3DS ein völlig neuartiges Gerät vorgestellt, gegen das es die aktuelle PSP schwer haben dürfte. Neue Gerüchte gibt es bereits: Angeblich will SCE auf der Gamescom im August 2010 ein derzeit unter der Bezeichnung "PSP 4000" laufendes Gerät ankündigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jurastudent 07. Jul 2010

denn die WII tritt mit einem ganz anderen Vorsatz auf als der Rest der Konsolen. Aber...

gelöscht 07. Jul 2010

die psp war doch vorher schon tot. bis auf japan konnte die psp kaum erfolge verbuchen...

gelöscht 07. Jul 2010

nicht müsste, sondern könnte. formulieren wir es mal als alternative. ja das wollen wir...

M_Kessel 07. Jul 2010

1) Warum sollte ich Spiele herunterladen wollen? Ich möchte einen Datenträger haben, der...

M_Kessel 07. Jul 2010

Stimmt. Sieht man schon bei Dragon Age Origins, das bei der Konsolenversion die Leiste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /