• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Interview

"Move wird unsere Art zu spielen revolutionieren"

Gehört der Bewegungssteuerung die Zukunft? Mitte September 2010 will Sony das Move-System für Playstation 3 veröffentlichen. Golem.de sprach darüber mit Andrew House, dem Europa-Chef von Sony Computer Entertainment - und fragte auch nach dem 3DS von Nintendo.

Artikel veröffentlicht am ,
Andrew House, SCEE
Andrew House, SCEE

"Move wird unsere Art zu spielen revolutionieren - und auch der Playstation 3 enormen Aufschwung geben. Wir erreichen damit neue Zielgruppen, die Spiele vorher vielleicht nicht ausprobiert haben", sagte Andrew House, Chef von Sony Computer Entertainment Europe, im Hinblick auf die Veröffentlichung von Move, die derzeit in Deutschland für den 15. September 2010 geplant ist. Das System ist ein direkter Konkurrent zur Wiimote, die bei Nintendos Wii zum Einsatz kommt - vor allem aber dürfte interessant werden, wie es sich im Vergleich zu Kinect von Microsoft im Markt behauptet.

Stellenmarkt
  1. OXFAM Deutschland Shops gGmbH, Berlin
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Derzeit schlägt sich die Playstation 3 gegenüber den anderen relevanten Konsolen vergleichsweise gut. Zwar liegt sie mit geschätzt 35,5 Millionen verkauften Einheiten immer noch auf Platz drei der Konsolencharts hinter Nintendos Wii (72,1 Millionen) und der Xbox 360 (40,4 Millionen) - aber der Rückstand verringert sich sukzessive, in Deutschland liegt die PS3 schon länger vor der Xbox 360. Vor allem aber verdient Sony inzwischen auch an der Konsolenhardware: "In diesem Jahr haben wir es zum ersten Mal geschafft, die Kosten der PS3 zu decken", sagte Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios Ende Juni 2010. "Wir verdienen zwar nicht viel Geld mit der Hardware, aber wir bluten auch nicht so wie bislang."

Eine Baustelle für Sony ist hingegen der Markt für Handhelds. Im Vorfeld der Spielemesse E3, bei der Golem.de Mitte Juni 2010 mit Andrew House sprach, hatte es Gerüchte gegeben, dass Sony eine generalüberholte Playstation Portable präsentieren würde. Tatsächlich aber spielte diese PSP 2 keine weitere Rolle. House: "Natürlich wird es in der Zukunft noch weitere Neuerungen geben - aber jetzt, wo bei der Playstation 3 und der PSP so viel passiert, fokussieren wir uns auf die aktuelle Gerätegeneration."

Vom Tisch dürfte sie aber nicht sein, schließlich hat Nintendo mit dem 3DS ein völlig neuartiges Gerät vorgestellt, gegen das es die aktuelle PSP schwer haben dürfte. Neue Gerüchte gibt es bereits: Angeblich will SCE auf der Gamescom im August 2010 ein derzeit unter der Bezeichnung "PSP 4000" laufendes Gerät ankündigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€

Jurastudent 07. Jul 2010

denn die WII tritt mit einem ganz anderen Vorsatz auf als der Rest der Konsolen. Aber...

tunnelblick 07. Jul 2010

die psp war doch vorher schon tot. bis auf japan konnte die psp kaum erfolge verbuchen...

tunnelblick 07. Jul 2010

nicht müsste, sondern könnte. formulieren wir es mal als alternative. ja das wollen wir...

M_Kessel 07. Jul 2010

1) Warum sollte ich Spiele herunterladen wollen? Ich möchte einen Datenträger haben, der...

M_Kessel 07. Jul 2010

Stimmt. Sieht man schon bei Dragon Age Origins, das bei der Konsolenversion die Leiste...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /