Abo
  • Services:

Systemmanagement

ITCockpit als Open Source veröffentlicht

Das Systemmanagement-Framework ITCockpit ist unter dem Namen OpenITCockpit unter die GPL v2 gestellt worden, der dazugehörige Quellcode wurde veröffentlicht. ITCockpit basiert auf der Systemüberwachungssoftware Nagios.

Artikel veröffentlicht am ,
Systemmanagement: ITCockpit als Open Source veröffentlicht

Mit OpenITCockpit hat das IT-Beratungshaus it-novum GmbH sein Systemmanagement-Framework ITCockpit unter die GPL v2 gestellt und in OpenITCockpit umbenannt. Das Framework basiert auf der Systemüberwachungssoftware Nagios und wurde um etliche Werkzeuge erweitert. Zusätzlich können weitere Funktionen über Plugins integriert werden.

  • Das "IT-Cockpit": die persönliche Startseite
  • Der Host-Wizard
  • Host Info
  • Serviceliste: Übersicht aller fehlerhaften Services
  • Graphenkorrelation: Mehrere Datenquellen können übereinandergelegt werden, um eine Korrelation von Messwerten zu erhalten.
  • Techniker vom Dienst
  • Mandanten
  • Servicevorlagen
  • Wiki
  • Wildcard-Suche
Das "IT-Cockpit": die persönliche Startseite
Stellenmarkt
  1. TU Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. SysEleven GmbH, Berlin

Das Framework kann in einem Netzwerk nicht nur Linux-, sondern auch Windows-Server überwachen. Zudem können Mailschnittstellen oder Asterisk-Telefonanlagen von OpenITCockpit beobachtet und deren Aktivitäten grafisch dargestellt werden. OpenITCockpit wird über ein webbasiertes Frontend konfiguriert und kann mit Ticketing-Systemen verknüpft werden, etwa mit OTRS.

Der Quellcode des Frameworks liegt auf der Webseite des Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /