Abo
  • Services:

KDE SC

Ceilidh als letzte Bugfix-Version erschienen

Die KDE Community hat eine letzte Version der 4.4er Reihe der KDE Software Compilation mit wenigen Reparaturen veröffentlicht. Auf neue Funktionen haben die Entwickler verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE SC: Ceilidh als letzte Bugfix-Version erschienen

Mit überschaubaren Reparaturen hat die KDE Community die KDE Software Compilation in der Version 4.4.5 mit Codenamen Ceilidh veröffentlicht. Es soll die letzte Version der 4.4er Reihe der Softwaresammlung werden.

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Die meisten Reparaturen wurden am Konsolenprogramm Konsole sowie am Fenstermanager Kwin und dem Archivmanager Ark vorgenommen. In Konsole und Kwin wurden Fehler im Zusammenhang mit der Tab-Darstellung korrigiert, während bei Ark ein Fehler bei der Verarbeitung von RAR-Archiven behoben wurde. Beim Entpacken eines Archivs mit nur einer enthaltenen Datei erscheint jetzt nicht mehr ein Dialogfeld zur Eingabe eines Unterordners.

Weitere Änderungen in KDE SC 4.4.5 listet das Changelog auf. Die Software steht unter download.kde.org ab sofort im Quelltext und in Form von Binärpaketen für einige Distributionen zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

KAMiKAZOW 04. Jul 2010

Das bedeutet nicht, dass der Treiber keine Bugs enthält· Nein, "SC 4.4" oder "KDE SC 4...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /