Abo
  • Services:

Elektromobilität

TW4XP erreicht die Finalrunde des X Prize

Das Elektrodreirad hat sich im Progressive Automotive X Prize für die Finalrunde qualifiziert. TW4XP tritt jetzt noch gegen 14 Konkurrenten an - um den Titel des energieeffizientesten serientauglichen Fahrzeugs.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektromobilität: TW4XP erreicht die Finalrunde des X Prize

Das Elektroauto TW4XP hat sich beim Automobilwettbewerb Progressive Automotive X Prize für das Halbfinale qualifiziert. Das Fahrzeug tritt in den letzten beiden Wettbewerben gegen 14 Konkurrenten an.

Fahrleistung und Sicherheit

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  2. Kreissparkasse Reutlingen, Reutlingen

In den ersten beiden Qualifikationswettbewerben mussten die Teilnehmer beweisen, dass ihre Fahrzeuge den Wettbewerbsbedingungen entsprechen. Geprüft wurden die Fahrleistung und die Energieeffizienz, aber auch, ob die Fahrzeuge sicher sind. Von ursprünglich 41 Teams sind nach den beiden Qualifikationen noch 15 übrig.

TW4XP tritt in der Klasse Alt-Side-by-Side an. Darin sind insgesamt acht Teilnehmer für die zwei letzten Wettbewerbe qualifiziert. Sie finden im Juli auf dem Michigan International Speedway und im August in den Argonne National Labs statt. Unter den verbliebenen Konkurrenten ist auch das Elektroauto Aptera, dessen Entwicklung von Google mitfinanziert wird.

TW4XP will aufs Treppchen

Die Erwartungen beim deutschen Team sind hoch: Wenn im September in der US-Hauptstadt Washington die Gewinner bekanntgegeben werden, will Teamchef Martin Möscheid dabei sein. "Ich glaube, dass wir bis zum Ende durchhalten und dass wir unter den ersten drei sein werden - das ist mindestens unser Ziel. Wenn es sehr gut läuft, schließen wir auch den ersten Platz nicht aus", hatte er Anfang März im Gespräch mit Golem.de gesagt.

  • Martin Möscheid (Foto: wp)
  • Martin Möscheid mit dem TW4XP-Vorgänger Twike (Foto: wp)
  • Twike: Elektrofahrzeug mit Wurzeln beim Fahrrad (Foto: wp)
  • Twike-Nachfolger TW4XP... (Bild: E‐mobile Motors)
  • ... ist für die Serienfertigung gedacht. (Bild: E‐mobile Motors)
  • Einen Namen hat das Auto noch nicht (Bild: E‐mobile Motors)
  • Besucher der Website können sich an der Namensfindung beteiligen. (Bild: E‐mobile Motors)
  • Der aktuelle Stand: Das Chassis mit Fahrwerkskomponenten (Foto: E‐mobile Motors)
  • Der Antrieb soll dieser Tage eingebaut werden. (Foto: E‐mobile Motors)
  • Die Rahmenstruktur sorgt für Sicherheit. (Foto: E‐mobile Motors)
  • TW4XP soll am Progressive Automotive X Prize teilnehmen. (Foto: E‐mobile Motors)
  • Das Team will bei dem Wettbewerb der energieeffizienten Fahrzeuge  einen Spitzenplatz belegen. (Foto: E‐mobile Motors)
Martin Möscheid (Foto: wp)

Der Progressive Automotive X Prize ist ein Wettbewerb, bei dem besonders energieeffiziente, serienreife Autos ausgezeichnet werden. Ziel ist es, ein Auto zu präsentieren, das weniger als das Äquivalent von 2,35 Liter Kraftstoff auf 100 km verbraucht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

egal2 01. Jul 2010

Das TW4XP ist die für den Wettbewerb modifizierte Version des Twike und das gibt's schon...

EgoTroubler 30. Jun 2010

jep - ich dachte auch erst: "jetzt bringen die schon Artikel über Staubsauger"


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /