Abo
  • Services:
Anzeige
Elektromobilität: TW4XP erreicht die Finalrunde des X Prize

Elektromobilität

TW4XP erreicht die Finalrunde des X Prize

Das Elektrodreirad hat sich im Progressive Automotive X Prize für die Finalrunde qualifiziert. TW4XP tritt jetzt noch gegen 14 Konkurrenten an - um den Titel des energieeffizientesten serientauglichen Fahrzeugs.

Das Elektroauto TW4XP hat sich beim Automobilwettbewerb Progressive Automotive X Prize für das Halbfinale qualifiziert. Das Fahrzeug tritt in den letzten beiden Wettbewerben gegen 14 Konkurrenten an.

Anzeige

Fahrleistung und Sicherheit

In den ersten beiden Qualifikationswettbewerben mussten die Teilnehmer beweisen, dass ihre Fahrzeuge den Wettbewerbsbedingungen entsprechen. Geprüft wurden die Fahrleistung und die Energieeffizienz, aber auch, ob die Fahrzeuge sicher sind. Von ursprünglich 41 Teams sind nach den beiden Qualifikationen noch 15 übrig.

TW4XP tritt in der Klasse Alt-Side-by-Side an. Darin sind insgesamt acht Teilnehmer für die zwei letzten Wettbewerbe qualifiziert. Sie finden im Juli auf dem Michigan International Speedway und im August in den Argonne National Labs statt. Unter den verbliebenen Konkurrenten ist auch das Elektroauto Aptera, dessen Entwicklung von Google mitfinanziert wird.

TW4XP will aufs Treppchen

Die Erwartungen beim deutschen Team sind hoch: Wenn im September in der US-Hauptstadt Washington die Gewinner bekanntgegeben werden, will Teamchef Martin Möscheid dabei sein. "Ich glaube, dass wir bis zum Ende durchhalten und dass wir unter den ersten drei sein werden - das ist mindestens unser Ziel. Wenn es sehr gut läuft, schließen wir auch den ersten Platz nicht aus", hatte er Anfang März im Gespräch mit Golem.de gesagt.

  • Martin Möscheid (Foto: wp)
  • Martin Möscheid mit dem TW4XP-Vorgänger Twike (Foto: wp)
  • Twike: Elektrofahrzeug mit Wurzeln beim Fahrrad (Foto: wp)
  • Twike-Nachfolger TW4XP... (Bild: E‐mobile Motors)
  • ... ist für die Serienfertigung gedacht. (Bild: E‐mobile Motors)
  • Einen Namen hat das Auto noch nicht (Bild: E‐mobile Motors)
  • Besucher der Website können sich an der Namensfindung beteiligen. (Bild: E‐mobile Motors)
  • Der aktuelle Stand: Das Chassis mit Fahrwerkskomponenten (Foto: E‐mobile Motors)
  • Der Antrieb soll dieser Tage eingebaut werden. (Foto: E‐mobile Motors)
  • Die Rahmenstruktur sorgt für Sicherheit. (Foto: E‐mobile Motors)
  • TW4XP soll am Progressive Automotive X Prize teilnehmen. (Foto: E‐mobile Motors)
  • Das Team will bei dem Wettbewerb der energieeffizienten Fahrzeuge  einen Spitzenplatz belegen. (Foto: E‐mobile Motors)
Martin Möscheid (Foto: wp)

Der Progressive Automotive X Prize ist ein Wettbewerb, bei dem besonders energieeffiziente, serienreife Autos ausgezeichnet werden. Ziel ist es, ein Auto zu präsentieren, das weniger als das Äquivalent von 2,35 Liter Kraftstoff auf 100 km verbraucht.


eye home zur Startseite
egal2 01. Jul 2010

Das TW4XP ist die für den Wettbewerb modifizierte Version des Twike und das gibt's schon...

EgoTroubler 30. Jun 2010

jep - ich dachte auch erst: "jetzt bringen die schon Artikel über Staubsauger"




Anzeige

Stellenmarkt
  1. IS4IT GmbH, Oberhaching
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. MicroNova AG, München/Vierkirchen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 77,00€
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Action

    Bungie bestätigt PC-Version von Destiny 2

  2. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  3. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  4. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  5. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  6. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  7. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  8. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  9. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  10. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Whitewashing, was ein Quatsch!

    mnementh | 00:22

  2. Re: Das dritte Pixel-Spiel die Woche

    QDOS | 00:03

  3. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Topf | 00:00

  4. Wofuer steht eigentlich das FREE in Freelens ?

    Uriens_The_Gray | 30.03. 23:57

  5. Re: Ostern bei den Schwiegereltern ist gerettet

    PocketIsland | 30.03. 23:56


  1. 22:53

  2. 19:00

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:00

  6. 17:08

  7. 16:49

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel