Abo
  • Services:

Versata

SAP-Konkurrent beschwert sich bei der EU

Das US-Unternehmen Versata hat eine Wettbewerbsbeschwerde gegen SAP bei der EU-Kommission in Brüssel eingereicht. Versatas Werkzeug Pricer sei von SAP ausgesperrt und dann geklont worden, lautet der Vorwurf.

Artikel veröffentlicht am ,
Versata: SAP-Konkurrent beschwert sich bei der EU

Wie das Unternehmen aus Austin im US-Bundesstaat Texas erklärte, habe der deutsche Konzern die Nutzung von Versata-Programmen durch SAP-Kunden blockiert. Versata, ein Tochterunternehmen von Trilogy Inc., ist Anbieter von Java-Software zur Automatisierung von Vorgängen in Unternehmensanwendungen.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn

Die ehemaligen Partner streiten sich schon länger. Im August 2009 war SAP wegen Patentrechtsverletzungen zur Zahlung von 138,6 Millionen US-Dollar an Versata verurteilt worden. Die Klageschrift, die SAP die Verletzung von fünf Patenten vorwirft, war schon 2007 eingereicht worden. SAP-Anwälte hatten die Patente als ungültig bezeichnet und die Forderungen abgewiesen. Neben dieser Klage sind noch weitere Verfahren anhängig.

Versata habe einst erfolgreich mit SAP zusammengearbeitet, das Werkzeug Pricer des Unternehmens sei von den ERP-Nutzern des Herstellers gerne eingesetzt worden, erklärte der Hersteller. SAP habe aber Versatas Produkt in drei Schritten ausgeschaltet. Zuerst seien Versata die Angaben zur Interoperabilität mit SAPs Plattform verweigert worden. Dann habe SAP einen Klon von Pricer herausgebracht und diesen schließlich zusammen mit seinen ERP-Produkten zu einem niedrigeren Preis vermarktet. Ein Versata-Anwalt forderte von der EU-Kommission, SAP dazu zu verurteilen, das rückgängig zu machen. SAP solle zudem zu einer Strafe verurteilt werden.

Versata hat in den letzten Jahren eine Reihe von Softwarefirmen übernommen. 2006 kaufte Versata Artemis International Solutions, 2007 folgten Nextance und Gensym. 2008 übernahm Versate Nuvo, Tenfold Evolutionary Technologies, International (ETI) und Clear Technologies. 2009 folgte der Kauf von Everest Software.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 2,99€

SAPler 30. Jun 2010

Ich finde es auch nicht in Ordnung das uns angekreidet wird, die von der früheren...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /