Youtube

Flash ist die beste Plattform für Videos

In der Frage, ob das Videotag aus HTML5 den Flash Player für Webvideos überflüssig macht, meldet sich der größte Anbieter von Webvideos zu Wort. Youtube bietet zwar fast all seine Inhalte auch in einer HTML5-Version an, sieht darin aber noch keinen Ersatz für den Flash Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch können reine HTML5-Lösungen den Flash Player bei Videoangeboten im Web nicht ersetzen, meint Youtube und führt dafür einige Gründe an. Die Position ist vor allem vor dem Hintergrund interessant, dass die Youtube-Mutter Google zu den größten Verfechtern vom HTML5 gehört und viel Geld ausgegeben hat, um mit WebM ein freies Format für Webvideos zu etablieren.

Stellenmarkt
  1. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
  2. IT-Systemadministrator mit Schwerpunkt Support (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
Detailsuche

So biete der Flash Player noch Vorteile in Bezug auf die herunterzuladenden Daten. Es reiche nicht, den Browser eine URL ansteuern zu lassen, wenn man es dem Nutzer einfach machen wolle, an eine bestimmte Stelle im Video zu springen. Das sei umso wichtiger, weil Youtube begonnen habe, ganze Spielfilme und Live-Übertragungen anzubieten. Während der Flash Player Applikationen die Möglichkeit biete, das Puffern recht genau zu kontrollieren, sei bei HTML5 hier noch Arbeit zu leisten. Einige Anbieter seien aber bereits damit beschäftigt, auch Google will dazu demnächst etwas beitragen und hofft, dass die Arbeiten in einem gemeinsamen Standard münden.

Auch beim Thema DRM biete der Flash Player derzeit Vorteile: So lassen sich Inhalte wie beispielsweise bei Youtube Rentals vermieten, wofür HTML5 derzeit keine Lösung bereitstellt. Auch wenn es darum geht, Videos in andere Webseiten einzubetten, biete der Flash Player derzeit Vorteile, so Youtube in einem Blogeintrag.

Eine Baustelle bei reinen HTML5-Lösungen ist außerdem die Wiedergabe im Vollbildmodus. Zwar bieten einige Browser wie Webkit und Firefox Unterstützung für einen Vollbildmodus, die aktuellen Möglichkeiten reichen aber nicht aus, meint Youtube. Das gelte insbesondere dann, wenn Inhalte über den Videoinhalt geblendet werden sollen.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch sei Video keine Kommunikation in eine Richtung, doch die Unterstützung von Webcams und Mikrofonen in HTML5 stehe noch ganz am Anfang. Flash sei HTML5 hier einige Jahre voraus.

Heute, so Youtube, sei Adobe Flash die beste Plattform für Youtube, um Videos zu verteilen. Daher sei der primäre Videoplayer von Youtube auch weiterhin in Flash umgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


XORman 11. Jul 2010

interessant finde ich auch die Entwicklung mit dem html5 spielen ;) so langsam scheinen...

It's Me 07. Jul 2010

Ich nutze auch youtube-dl aber habe das ganze noch ein bisschen "gepimpt": alias...

Stebs 01. Jul 2010

Was verstehst du an "hier hast du Video X in Container Y mit Codec Y" nicht? Hat zwar...

spanther 30. Jun 2010

Jup :) War ja auch meine Befürchtung, das es Google nur darum ging :P



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

  3. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /