Abo
  • Services:

Flugsimulation

Jane's Advanced Strike Fighters mit modernem Luftkampf

Azbaristan - so heißt das fiktionale Land, das in der Flugsimulation Jane's Advanced Strike Fighters im Mittelpunkt steht. PC- und Konsolenpiloten klettern in Flugzeuge aus Russland, den USA, Europa und sogar aus China.

Artikel veröffentlicht am ,
Flugsimulation: Jane's Advanced Strike Fighters mit modernem Luftkampf

In Azbaristan tobt ein blutiger Krieg - aber zum Glück gibt es den Spieler, der das fiktionale Land als Anführer eines amerikanischen Fluggeschwaders in 16 Missionen rettet. Jedenfalls in Jane's Advanced Strike Fighters, einer gerade angekündigten Flugsimulation, die derzeit bei Trickstar Games in Australien entsteht - ein Großteil der Entwickler hat vorher bei Transmission Games (unter anderem Heroes of the Pacific) gearbeitet.

Stellenmarkt
  1. intersoft Aktiengesellschaft, Hamburg
  2. BREKOM GmbH, Bremen

In Jane's Advanced Strike Fighters sollen Spieler in rund 30 Kampfjets klettern dürfen, die aus den USA, Europa, Russland und China stammen. Auch hypermoderne Flugzeuge wie die F-22A, die F-35 Lightning II und Russlands Su-35 Super Flanker sowie die - in der Realität bislang nur auf dem Reißbrett existierende - PAK-FA stehen für Schlachten bereit. Die Entwickler versprechen, dass sich der Spieler in einem glaubwürdigen Boden-, See- und Luftkampf befindet, der in einem Gebiet mit 65.000 Quadratkilometern Ausdehnung mitsamt Städten, Industriegebieten und Bergregionen stattfindet. Neben der Kampagne ist auch ein Multiplayermodus mit bis zu 16 Teilnehmern geplant.

  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
  • Jane's Advanced Strike Fighters
Jane's Advanced Strike Fighters

Trotz der Unterstützung durch Jane's - ein angesehener militärwissenschaftlicher Fachverlag aus Großbritannien - wird das Programm wohl für eher actionorientierte Spieler konzipiert und könnte damit in Konkurrenz zu Hawx 2 von Ubisoft treten. Jane's Advanced Strike Fighters erscheint für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3; ein Veröffentlichungstermin liegt noch nicht vor. Mit der ebenfalls durch Jane's unterstützten Flugsimulationsreihe für Hardcorespieler, die vor allem Ende der 1990er Jahre über Electronic Arts auf den Markt gekommen waren, hat der neu angekündigte Titel nichts zu tun.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

Fraggerich 03. Nov 2011

Hi Es gibt sie tatsächlich noch, die guten alten "neuen" Flugis. Guckt Euch mal bei DCS...

VoxelTrottel 17. Jul 2010

Exakt, AH64 Longbow war ein Meilensten meiner PC-Spiele Landkarte! Schön zu sehen das ich...

G. Boyington 10. Jul 2010

Da stimme ich dir zu! Ich würde mir ohne zu zögern eine Jane´s Flugsimulation kaufen!

F22 ADF 01. Jul 2010

+1

DocOc 01. Jul 2010

Das ist leider so ... Wenn es FlightSims nur für Konsolen geben würde, müsste man wohl...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
    Google I/O 2018
    Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

    Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

    1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
    2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
    3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

      •  /