Abo
  • Services:

Bittorrent Inc.

µTorrent für Mac 1.0 ist fertig

Die Filesharing-Software µTorrent ist für den Mac in der stabilen Version 1.0 erschienen. Noch hat sie aber laut Bittorrent Inc. nicht alle aktuellen Funktionen der Windows-Variante.

Artikel veröffentlicht am ,
Bittorrent Inc.: µTorrent für Mac 1.0 ist fertig

Es handelt sich um die erste stabile Version von µTorrent für den Mac - die Arbeit daran hatte Bittorrent Inc. vor drei Jahren begonnen. Die Entwicklung von µTorrent für Mac OS X ist laut offiziellem Bittorrent-Blog beileibe noch nicht abgeschlossen. Dem Ziel, den gleichen Funktionsumfang wie bei der Windows-Version zu erreichen, sei man jedoch mit der stabilen Version 1.0 für den Mac nähergekommen. Bei der unterstützten Protokollerweiterung soll immerhin das von Bittorrent Gewohnte unterstützt werden - darunter DHT, PEX, Protocol Encryption und der neue uTP-Transport.

Die experimentellen µTorrent-Projekte, darunter etwa Falcon für Videostreaming im Youtube-Stil, bleiben weiterhin Windows-Nutzern vorbehalten. Wie die Pläne hier für Mac OS X aussehen, wurde noch nicht bekanntgegeben. Ebenfalls in Arbeit befindet sich ein neues Peer-to-Peer-Protokoll speziell für Livestreaming, das Bittorrent als Projekt Pheon für 2010 angekündigt hat - hier können sich Interessierte weiterhin nur für eine E-Mail-Benachrichtigung anmelden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

DasWiesel 30. Jun 2010

Das behindert zusätzlich, aber wenn von vornherein nicht abzusehen ist, dass ich Software...

Themenantworter 30. Jun 2010

Firmen wie Blizzard nutzen Bittorrent um Updates und allgemein ihre Software zu verbreiten.

MacOSXUser 29. Jun 2010

Was ist mit Vuze? Verwende ich grad (unter OSX) :)

iMäc4Ever4Real 29. Jun 2010

Nur echt mit echtem Inhalt. Nick-kopierer nutzen Windows ... ;-)

halli 29. Jun 2010

Na da steht halt. 'µTorrent Mac 1.0'


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /