Kindle

Amazon-E-Books nun auch für Android-Geräte

Amazon hat wie versprochen eine Kindle-App für Android OS veröffentlicht. Damit können die im Kindle-Store gekauften elektronischen Bücher auf einer weiteren Plattform gelesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle: Amazon-E-Books nun auch für Android-Geräte

Die Software Kindle for Android ermöglicht das Stöbern im Kindle Store, der mittlerweile 620.000 meist englischsprachige Bücher enthält. Kindle for Android synchronisiert sich über eine Internetverbindung mit Amazon.com, um bereits gekaufte E-Books herunterzuladen und deren letzte Lesepositionen auch online zu hinterlegen. So kann dann zum Weiterlesen nahtlos zwischen Amazons Geräten Kindle und Kindle DX sowie PC, Mac, Blackberry, iPad, iPhone, iPod touch und etwa Android-Smartphones gewechselt werden.

  • Kindle for Android auf einem Motorola Droid
  • Kindle for Android auf einem Motorola Droid
Kindle for Android auf einem Motorola Droid
Stellenmarkt
  1. Product Owner im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
Detailsuche

Auf anderen Kindle-Plattformen geschriebene Anmerkungen können auf Android-Geräten gelesen werden, lassen sich damit aber noch nicht verfassen. Noch fehlen der Kindle-App für Android zudem einige Funktionen, wie etwa eine Volltextsuche. Sie sollen in neuen Versionen der Software folgen, ebenso wie der Erwerb von Büchern direkt aus der App heraus. Diese Funktion wird auf Apples mobilen Geräten auch weiterhin fehlen, denn Apple würde an solchen In-App-Bücherverkäufen mitverdienen wollen. Ob und ab wann die Wiedergabe von in E-Books eingebetteten Audio- und Videoschnipseln auf Android-Geräten unterstützt wird, kündigte Amazon noch nicht an.

Kindle for Android setzt ein Android OS ab Version 1.6 voraus und steht kostenlos im Android Market zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
    EU Chips Act
    Voll daneben ist auch vorbei

    Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

  3. Nordamerika: Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei
    Nordamerika
    Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei

    Die Zugriffsbeschränkung für den Full-Self-Driving-Modus des Autopiloten von Tesla gilt nicht mehr. Alle Kunden in Nordamerika können ihn nun nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, Media Markt & Saturn • Microsoft Week • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Samsung SSDs intern/extern bis zu -60% • Tiefstpreise: Microsoft Xbox/PC-Controller 34,99€, LG OLED TV (2022) 65" 1.199€ [Werbung]
    •  /