Abo
  • Services:

Sanyo

Günstige Digitalkamera mit HD-Videoaufzeichnung

Sanyo hat mit der VPC-E1403 eine digitale Kompaktkamera angekündigt, die neben Fotos mit 14 Megapixeln auch Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln aufnehmen kann. Die in einem Metallgehäuse untergebrachte Kamera soll recht preiswert angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die VPC-E1403 von Sanyo arbeitet mit einem 1/2,3 Zoll großen Sensor mit einer Auflösung von 14 Megapixeln. Das fest eingebaute 3fach-Zoom arbeitet mit Anfangsblenden von F2,9 bis 5,9 und einer Brennweite von 28 bis 112,5 mm. Makros können ab 10 cm Motivabstand aufgenommen werden.

  • Sanyo VPC-E1403
  • Sanyo VPC-E1403
  • Sanyo VPC-E1403
Sanyo VPC-E1403
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display mit 230.000 Bildpunkten dient der Kamerasteuerung und als Sucher. Die Belichtungszeiten reichen von 15 bis 1/2.000 Sekunde. Ein 9-Punkt-Autofokus sorgt für die Scharfstellung, wobei es auch eine manuelle Scharfstellung über 14 Stufen gibt. Die Belichtungsmessung erfolgt über eine Mehrzonen-, Mittenbetont- und Spotmessung.

Die Lichtempfindlichkeit gibt Sanyo mit ISO 100 bis 1.600 bei voller Auflösung an. ISO 3.200 und 6.400 sind nur bei 3 Megapixeln möglich. Neben Fotos werden auch Videos mit Monoton und 1.280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde in MJPEG aufgenommen.

Neben zahlreichen Motivprogrammen besitzt die Kamera auch eine manuelle Blenden- und Verschlusseinstellung sowie eine rein manuelle Belichtungsfunktion. Wer will, kann außerdem Sprachnotizen aufzeichnen. Eine Blinzelerkennung soll dafür sorgen, dass im richtigen Moment ausgelöst wird. Ein Lächeln kann über die Gesichtserkennung als Selbstauslöser eingesetzt werden.

Die VPC-E1403 von Sanyo speichert auf SD-(HC-)Karten und arbeitet mit einem Lithium-Ionen-Akku. Eine komplette Ladung soll für 180 Fotos reichen. Die Kamera wiegt leer 105 Gramm und misst 99 x 56,8 x 18,8 mm. Ein Video- und USB-Ausgang sind vorhanden, aber auf eine HDMI-Buchse verzichtete der Hersteller.

Die Sanyo VPC-E1403 soll Ende Juni 2010 für rund 130 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 9,99€
  3. (-31%) 23,99€

Lala Satalin... 29. Jun 2010

Meinst du den Empfang der Schallwellen zum Mikro? Ich denke nicht.

Sanyouser 29. Jun 2010

Was golem leider nicht schreibt ist, dass die Sanyokamera natürlich von Sanyos Patenten...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /