Abo
  • Services:

Firmware

Update-Reigen bei Panasonic-Kameras

Panasonic hat eine Reihe von Firmwareupdates für Kompakt- und Bridgekameras vorgestellt. Betroffen sind die Modelle Lumix DMC-TZ10, DMC-TZ9, DMC-TZ8 und DMC-FT2.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmware: Update-Reigen bei Panasonic-Kameras

Nach dem Update auf Firmwareversion 1.1 sollen die Kameras mit den Unterwasserblitzen Inon S-2000, D-2000 und Z-240 zusammenarbeiten. Bei der TZ10 soll außerdem die Kamerasoftware insgesamt stabiler laufen, teilte Panasonic mit.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Die drei Inon-Unterwasserblitze unterscheiden sich durch ihre Abstrahlwinkel und ihre Leitzahlen voneinander. Der Inon Z-240 erreicht Leitzahl 24 und deckt einen Winkel von 100 Grad ab. Mit einem zusätzlichen Diffusor sind 110 Grad möglich. Der Blitz soll in 1,6 Sekunden wieder schussbereit sein.

Der Inon D-2000 arbeitet mit LEDs und erreicht eine Helligkeit von 180 Lumen und eine Leitzahl von 20. Die Ladezeit zwischen zwei Blitzen liegt bei 1,8 Sekunden. Beim S-2000 handelt es sich um eine verkleinerte Ausgabe des D-2000. Er soll innerhalb von 1,6 Sekunden nach Auslösung wieder aufnahmebereit sein.

Die Panasonic Lumix DMC-TZ10 ist eine Kompaktkamera mit 12fach-Zoom, die Fotos mit 12 Megapixeln und Videos mit 720p aufnimmt. Ein eingebautes GPS zeichnet den Aufnahmestandort auf. Die DMC-TZ8 arbeitet ohne AVCHD und GPS und ist mit einem etwas kleineren Display (2,7 Zoll) ausgerüstet. Die Lumix DMC-FT2 ist hingegen eine robuste Digitalkamera, die Stürze aus größeren Höhen verträgt, zum Tauchen mitgenommen werden kann und bis minus 10 Grad frostsicher ist.

Das Firmwareupdate lässt sich von Panasonic herunterladen und selbst installieren. Dazu ist ein voller Akku sowie eine leere Speicherkarte erforderlich. Das genaue Prozedere erläutert die Panasonic-Service-Seite.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

jkö 29. Jun 2010

ka, welche richtlinie er meint, ich kenn nur die problematik, der dateigrößenbegrenzung...

hpbb 29. Jun 2010

mei, die kompakten haben ja e fast alle die gleiche/ähnliche sensorgröße. die tz10 zb hat...

kjbp 29. Jun 2010

das war auch das erste, was ich mich gefragt habe. war doch schon bei der tz7 so.


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /