• IT-Karriere:
  • Services:

Kyocera Mita

Scannen direkt auf das iPhone

Kyocera Mita hat eine iPhone-Anwendung vorgestellt, mit der Anwender ihre Dokumente direkt vom Multifunktionsgerät aus auf ihr iPhone scannen können. Außerdem wird das iPhone mit einer Druckfunktion ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Kyocera Mita: Scannen direkt auf das iPhone

Die iPhone-Anwendung Capture2go erkennt nach Herstellerangaben alle Taskalfa-Multifunktionsgeräte des Herstellers im Netzwerk. Außerdem können über die Oberfläche Scanparameter eingegeben sowie das Scannen und Drucken selbst vom iPhone aus gesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms

Die eingelesenen Bilder können auf dem iPhone angesehen, dort weiterverarbeitet oder per E-Mail verschickt werden. Nach Angaben von Kyocera Mita funktioniert die App auf Taskalfa-Multifunktionssystemen mit Hypas-Technik. Diese wird über ein "i" in der Typenbezeichnung kenntlich gemacht, etwa bei der Taskalfa-500ci-Serie.

In der neuen Version 2.0 wird auch das iPad von Apple sowie weitere Modelle von Kyocera Mita unterstützt. Kyoceras iPhone-Anwendung Capture2go ist kostenlos und wird über den App-Shop von Apple zum Download angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 1TB für 119,99€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)
  2. 39,96€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPad Pro 2020 12,9-Zoll-Retina für 975,33€, WLAN-Glühbirnen Set 5er-Pack für 47...
  4. 17€ (Bestpreis!)

Brainfreeze 29. Jun 2010

Ich weiss. Aber wenn man täglich von mindestens einem Troll die erneute Bestätigung...

PatTheBaker 29. Jun 2010

Und weil du es nicht brauchst brauch es keiner? Bist du Kyocera-Kunde und nutzt deren MF...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

    •  /