Abo
  • Services:
Anzeige

Britische Spielebranche

Streit nach Absage an Steuererleichterungen

Premierminister David Cameron senkt nun die Steuern für Spieleentwickler doch nicht. Weil er den Staatshaushalt sanieren möchte? Oder auf Druck eines bislang nicht genannten Publishers? In der britischen Spielebranche tobt ein heftiger Streit um den angeblichen Verrat.

Die britische Spielebranche schien schon fast am Ziel: Sowohl die Labour-Partei als auch die Konservativen hatten vor den Wahlen Anfang Mai 2010 - nach denen David Cameron als neuer Premierminister feststand - Steuererleichterungen für Entwickler zugesagt. Ähnlich wie in der Filmbranche sollten in den ersten beiden Jahren rund 90 Millionen Pfund (rund 108 Millionen Euro) an Subventionen zusammenkommen. Doch daraus wurde nichts: Schatzkanzler George Osborne hat den Steuererleichterungen Ende Mai 2010 überraschend eine Absage erteilt - die britische Regierung will sparen, so seine Begründung.

Anzeige

Seitdem tobt in der britischen Spielebranche ein Streit. Auslöser sind Gerüchte, denen zufolge nicht etwa der Sparwille der Regierung die Subventionen verhindert habe, sondern ein großer ausländischer Publisher. Er habe durch das Lobbying erfolgreich verhindert, dass seine Entwickler einen Wettbewerbsnachteil gegenüber ihren englischen Kollegen erleiden.

Um welchen Publisher es sich handelt, darüber darf spekuliert werden. Microsoft, Electronic Arts, Take 2 und Activision aus den USA beispielsweise arbeiten wie Square Enix und Sega aus Japan eng mit Partnern in Großbritannien zusammen - der eine mehr, der andere etwas weniger. Einen klaren Kandidaten gibt es nicht.

Besonders empört gibt sich Charles Cecil, einer der Gründer und Chefs des Entwicklerstudios Revolution Software aus York. "Das Wort 'Sabotage' ist übertrieben - aber es gibt keinen Zweifel, dass das Lobbying denen in der Regierung Munition geliefert hat, die gegen die Initiative waren, und diejenigen frustriert hat, die für die Initiative waren", sagte Cecil dem britischen Branchendienst Gamesindustry.biz.


eye home zur Startseite
ich, wer sonst 29. Jun 2010

Sonst noch Fragen!

bämm 29. Jun 2010

nennt das kind doch beim namen: korruption.

Snoopy_78 29. Jun 2010

Soso, die Progger sind nicht sooo schlau, IMHO sollten sich Personen die weder von...

Jurastudent 28. Jun 2010

Also gewöhnt euch lieber jetzt schonmal dran, liebe Briten.

d3wd 28. Jun 2010

Sorry. ~d3wd



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Babenhausen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, München / Ottobrunn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. ab 54,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01

  2. Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dadie | 01:49

  3. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    ve2000 | 01:49

  4. Re: Preis - Fehler?

    Slurpee | 01:42

  5. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    Slurpee | 01:41


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel