Abo
  • IT-Karriere:

Einsteiger-SSD

Crucials C300 als günstiges und schnelles 64-GByte-Modell

Die Micron-Tochter Crucial bietet die SSD C300 mit SATA-Schnittstelle (6 GBit/s) auch als günstiges Einsteigermodell an. Während beim Lesen weiterhin mehr als 300 MByte/s möglich sein sollen, ist das 64-GByte-Modell beim Schreiben sehr viel langsamer als die großen SSDs.

Artikel veröffentlicht am ,
Einsteiger-SSD: Crucials C300 als günstiges und schnelles 64-GByte-Modell

Crucials besonders schnelle C300-SSD mit 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle bekommt ein günstiges Schwestermodell. Für einen Preis von knapp unter 150 Euro bekommt der Anwender eine SSD mit 64 GByte Speicherplatz.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Wie Crucials Datenblatt zu entnehmen ist, kann das 64-GByte-Modell zwar beim Lesen der Daten mit dem 128- und 256-GByte-Modell mithalten und soll 355 MByte/s an einer SATA-Schnittstelle mit 6 GBit/s und 265 MByte/s an SATA mit 3 GBit/s erreichen. Allerdings schreibt die SSD mit gerade einmal 70 MByte/s. Die großen Modelle schaffen den doppelten (Modell mit 128 GByte) bis dreifachen (Modell mit 256 GByte) Datendurchsatz.

Auch andere günstige SSDs wie Intels V-Serie brechen gegenüber den teureren Modellen vor allem beim Schreiben ein.

Die C300 ist bei Crucial und einigen wenigen Wiederverkäufern in Deutschland verfügbar. Es gibt sie ab etwa 145 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Marco Berg 29. Jun 2010

"Apple kauft für seine iPod und iPhone Modelle bereits heute ein Drittel der weltweit...

neocron2 29. Jun 2010

hallo, mal ne frage. Wenn ich diese ssd mit einer ssd in nen raid verbund setze (ich habe...

katzenpisse 29. Jun 2010

Und gute Controller entwickeln sich von allein?

dvi 29. Jun 2010

Das ist eben Marketing.

Trollerkenner 29. Jun 2010

Na? Wieder mal Scharade spielen weil du bemerkt hast wie fehlerhaft dein Trollversuch war?


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /