Abo
  • Services:

Jetpack SDK 0.5

Mehr APIs für Mozillas neue Browser-Erweiterungen

Mit der Veröffentlichung von Jetpack SDK 0.5 stellt Mozilla Entwicklern neue Schnittstellen für eine neue Generation von Firefox-Erweiterungen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Jetpack SDK 0.5: Mehr APIs für Mozillas neue Browser-Erweiterungen

Unter dem Namen Jetpack arbeitet Mozilla seit geraumer Zeit an einer neuen Erweiterungstechnik für Firefox. Der Browser lässt sich auf diese Weise mit Hilfe von HTML, CSS und Javascript um neue Funktionen erweitern. Das funktioniert auch ohne Neustart nach der Installation der Erweiterungen.

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Noch bietet Jetpack weniger Möglichkeiten als die bisher verwendeten Erweiterungen. Doch mit zusätzlichen APIs wertet Mozilla Jetpack nach und nach auf. So erhalten Entwickler mit der Version 0.5 Zugriff auf Tab-Informationen und können Tab-Aktionen wie Öffnen und Schließen steuern.

Ein neues Request-API vereinfacht Netzwerkanfragen und Erweiterungen können herausfinden, wann sie nach einer Installation erstmals geladen oder aktiviert beziehungsweise wann sie entladen und deinstalliert oder deaktiviert werden.

Über das neue Localization-API kann auf Strings in der jeweils verwendeten Sprache zurückgegriffen werden, die von einem Webservice geholt werden, so dass keine Sprachpakete mit der Erweiterung ausgeliefert werden müssen. Das Selection-API gewährt Zugriff auf den jeweils markierten Text, auch im HTML-Format, und ermöglicht es zugleich, diesen zu manipulieren.

Die neuen Schnittstellen ergänzen die bestehenden APIs, zu denen seit kurzem auch APIs für Page Worker, Widget, Simple Storage und Private Browsing gehören. Eine komplette Übersicht der in Jetpack verfügbaren APIs findet sich unter jetpack.mozillalabs.com. Das SDK kann unter ftp.mozilla.org heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /