Abo
  • Services:

Cloud-Speicherdienst

Dropbox mit verbesserter Teilungsfunktion

Der Datenabgleichsdienst Dropbox hat seine Teilungsfunktion benutzerfreundlicher gestaltet und erlaubt nun, mit zwei Klicks die eigenen hochgeladenen Daten Dritten zur Verfügung zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud-Speicherdienst: Dropbox mit verbesserter Teilungsfunktion

Bisher mussten die Nutzer Dateien in ihren öffentlichen Ordner kopieren, um den Link darauf anderen Anwendern mitteilen zu können. Das war umständlich und eigentlich auch unnötig. Nach der Änderung können nun Links auf jegliche Dateien und Ordner unabhängig von ihrem Speicherort mit Dritten geteilt werden. Die Funktion befindet sich im Kontextmenü der Dateien und Ordnern. Dazu ist mindestens Version 0.8.83 erforderlich. Der Anwender erhält danach eine URL, die auf die Datei zeigt und eine Voransicht bietet.

  • Dropbox - teilbare Links erzeugen über das Kontextmenü
  • Dropbox - Player für Videos (Screenshot: Youtube/MTN/ESPN)
Dropbox - teilbare Links erzeugen über das Kontextmenü
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster

Nachdem zahlreiche Dateitypen wie zum Beispiel Videos über die öffentlichen Links direkt im Webbrowser dargestellt oder abgespielt werden können, lässt sich Dropbox so noch schneller als Datentauschplattform nutzen.

Dazu kommen soziale Bookmarkdienste, über die die Links auf die Dropbox-Dateien einfacher gespeichert und weitergegeben werden können.

Dropbox bietet kostenlose Konten mit 2 GByte Speicherplatz an. Wer mehr will, kann seinen Freunden den Dienst empfehlen. Als Bonus wird weiterer Speicherplatz verschenkt. Außerdem kann die Speicherkapazität gegen Geld erhöht werden. Für rund 10 Dollar im Monat gibt es 50 GByte Speicherplatz, für 20 US-Dollar im Monat 100 GByte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-60%) 15,99€
  4. (-75%) 9,99€

ja genau der 06. Okt 2010

Wie ich solche Kommentare liebe. Anstatt aufzuklären lieber flamen. Spitze! Hättest du...

Fred0815 28. Jun 2010

"Teilungsfunktion" - diese Übersetzung erinnert mich stark an die "Serielle...

grolklorg 28. Jun 2010

Aus einer sicheren Quelle weiss ich, dass da alles legal ist. Da wird auch nichts...

Ferrum 28. Jun 2010

Spätestens beim Klick auf den Link ist es eigentlich nicht mehr zu übersehen. Aber im...

Himmerlarschund... 28. Jun 2010

Dreimal schwarzer Kater NEIN! EDIT: Prost!


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /