Abo
  • Services:

BDXL

Blu-ray mit bis zu 128 GByte

Blu-ray-Scheiben mit maximal 128 GByte ermöglicht die neue Spezifikation der BDXL, die die Blu-ray Disc Association jetzt fertiggestellt und veröffentlicht hat. Entsprechende Lizenzen können Hersteller ab sofort erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Gedacht ist die BDXL in erster Linie für den Einsatz in Unternehmen aus den Bereichen Fernsehen, Medizin und Dokumentenerfassung, also für Unternehmen, die große Datenbestände archivieren müssen. Spezifiziert wurde dazu eine wiederbeschreibbare BDXL RE mit drei Datenschichten und einer Kapazität von 100 GByte sowie eine einmal beschreibbare BDXL R mit vier Datenschichten und 128 GByte Speicherkapazität.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Im Consumerbereich könnten die Medien zudem zum Erfassen von HD-Inhalten genutzt werden, so die Blu-ray Disc Association.

Um BDXL-Medien zu schreiben und zu lesen, bedarf es neuer Hardware. Da die Struktur der Blu-ray-Medien aber nicht verändert wurde, werden neue BDXL-Geräte in der Lage sein, auch die bestehenden Medien mit 25 und 50 GByte Kapazität zu verarbeiten.

Wann mit ersten BDXL-Medien und entsprechenden Geräten zu rechnen ist, gab die Blu-ray Disc Association nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. (-80%) 11,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

morecomp 02. Jul 2010

Erst mein Kiss 1600 HD ist wirklich besser als mein VHS. Der rechnet das Bild hoch und...

Platten bashing 28. Jun 2010

Danke für die Ergänzungen. Wenn man alt genug ist, kann man mit den Berichten über...

Neusprech 28. Jun 2010

Einn paar ganz wenige aus 1995 und 1996 haben bei mir auch überlebt. Ich habe noch ein...

Asmudeus 27. Jun 2010

Ähnlich sah es auch früher mit DVD-/CD-Rohlingen aus. Die Rohlinge werden weiterhin...

Neusprech 27. Jun 2010

Interessanterweise überleben aber die Magnetscheiben von Festplatten sowas oft fast...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /