Abo
  • Services:
Anzeige
Biomimetik: Flugroboter beißt sich fest

Biomimetik

Flugroboter beißt sich fest

Schweizer Wissenschaftler haben einen Mechanismus für Flugroboter entwickelt, mit dem diese an Bäumen oder Wänden parken können. Er soll das Innehalten von Vögeln oder Fluginsekten imitieren und ist dafür gedacht, dass Schwarmroboter auf ihren Einsätzen pausieren und ihre Akkus schonen können.

Mirko Kovac, Wissenschaftler an der École Polytechnique Fédérale (EPFL) im schweizerischen Lausanne, hat einen Mechanismus entwickelt, mit dem sich Flugroboter an beliebigen Oberflächen, etwa Wänden oder Bäumen, festkrallen können. Kovac will damit Schwarmroboter ausstatten, die damit irgendwo parken können, um ihren Akku zu schonen.

Anzeige

Nadeln im Baumstamm

Der 4,6 Gramm schwere Mechanismus besteht aus zwei kleinen Armen, an denen Nadeln sitzen. Der Flugroboter fliegt mit der Schnauze voran beispielsweise gegen einen Baum. In dem Moment, wo er auftrifft, schnellen die mit Sprungfedern bewehrten Arme nach vorn und rammen die Nadeln in den Stamm. Praktischer Nebeneffekt: Die Bewegung der Arme absorbiert einen Teil der Bewegungsenergie des Roboters und verhindert so, dass dieser beim Aufprall beschädigt wird.

So kann sich der Roboter an einer beliebigen Oberfläche, sei sie aus Holz, Stein oder Beton, festhalten und dort parken. Soll er wieder eingesetzt werden, befreit ein kleiner Motor den Roboter, indem er die Nadeln aus der Oberfläche herauszieht. Gleichzeitig spannt er die Federn wieder, so dass der Mechanismus wieder ausgelöst werden kann.

Die Idee ist, fliegende Schwarmroboter mit diesem Haltemechanismus auszustatten. Sie sollen dann, mit verschiedenen Sensoren und kleinen Kameras versehen, in Katastrophengebieten patrouillieren und dort Daten sammeln. Dabei sei es sehr praktisch, wenn der Roboter die Möglichkeit habe, eine Pause einzulegen, da er dadurch Energie sparen und mit kleineren Akkus ausgerüstet werden könne. Durch den Haltemechanismus spart der Roboter außerdem aufwendige Lande- und Startmanöver.

Inspiriert durch die Natur

Vorbild für den Mechanismus war die Natur: Wie Vögel oder Insekten könnten die Roboter fliegen und sich zum Ausruhen niederlassen. Die Wissenschaftler imitierten aber nicht blind die Natur, erklärt Kovac, sondern sie nutzten einige Prinzipien und verbesserten sie nach Möglichkeit. "Einfache Bewegungsmuster wie Springen, Fliegen und Hinhocken führen zur komplexen Steuerung von Bewegung, ohne dass dafür viel Rechenleistung nötig wäre."

Getestet haben die Wissenschaftler um Kovac das System an einem Ultraleichtflugroboter. Allerdings sei der Mechanismus skalierbar, so dass er für Flugmaschinen unterschiedlicher Größe angepasst werden könne, sagt der Entwickler. Es sei aber auch möglich, ihn an anderen Robotern anzubringen, etwa an dem von Kovac mitentwickelten Hüpfroboter, der einer Heuschrecke nachempfunden ist.


eye home zur Startseite
palmface 28. Jun 2010

Es gibt schon Materialien welche auch auf Dauer kleben. Oder auch welche die auf...

palmface 28. Jun 2010

Siehst du echt in solch simplen Dingen eine so derartige Bedrohung? Das kann doch nicht...

Fli Flac 28. Jun 2010

Und irgendwann hat das Teil einen RFID-Scanner, der unsere Persos ausliest... Was mich...

flugly 27. Jun 2010

nein nein, der löst sich mit einem noch zu erfindenden Mechanismus, das Nadelding wird...

klebarocka 27. Jun 2010

durch chemische/elektronische reaktionen ist eine plötzliche klebewirkung ebenso machbar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) - Aktuell nicht bestellbar...
  2. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)
  3. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    wo.ist.der... | 03:52

  2. Re: Ob das auch für Windows 10 Updates auf eine...

    ve2000 | 03:26

  3. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und kein Murks...

    Sharra | 01:57

  4. Re: Geht es dabei nur um Win8 auf Win 10?

    ve2000 | 01:45

  5. Re: Nachtrag

    ChMu | 01:43


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel