Oracle

Wir machen Gewinn mit Sun Microsystems

Oracle hat den Quartalsgewinn um 25 Prozent gesteigert. Die Nachfrage bei dem Hersteller von Unternehmenssoftware stieg und der Zukauf von Sun wirkte sich positiv auf die Bilanz aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle President Safra A. Catz
Oracle President Safra A. Catz

Oracles Gewinn lag im vierten Finanzquartal bei 2,36 Milliarden US-Dollar (46 Cent pro Aktie) nach 1,89 Milliarden US-Dollar (38 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Oracle erklärte, der Umsatz sei um 39 Prozent auf 9,51 Milliarden US-Dollar gewachsen. Der Umsatz mit neuen Softwarelizenzen stieg um 14 Prozent und lag damit über den Unternehmensprognosen.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
Detailsuche

"Wir konzentrieren uns auf das Wachstum des Geschäfts bei Sun und wir wollen ein schnelles Wachstum", sagte Oracle-Chef Larry Ellison gestern während der Telefonkonferenz mit Analysten. Sun trug mit Hardware und Support 1,8 Milliarden US-Dollar zum Umsatz Oracles bei. Oracle schätzte, dass Sun 400 Millionen US-Dollar operativen Gewinn generierte.

Doch die Probleme des Server- und Softwareherstellers sind noch nicht gelöst: Laut Schätzungen von Gartner ging der Umsatz mit Oracle-Servern von Januar bis März 2010 um 39 Prozent zurück, während der Gesamtmarkt um 6 Prozent zulegte.

Oracle-President Safra Catz erklärte, Oracle werde den Produktmix bei Sun ändern. Statt zu versuchen, eine hohe Anzahl von Servern mit geringen Gewinnmargen zu verkaufen, werde der Schwerpunkt auf gewinnträchtige Higher-End-Produkte gelegt. Catz sagte, nach der Erreichung der Gewinnzone für Sun sei die Zuversicht gewachsen, dass die Tochterfirma die Ziele erreichen werde. Im laufenden Geschäftsjahr 2011 soll Sun 1,5 Milliarden US-Dollar operativen Gewinn generieren. Im Folgejahr sollen es 2 Milliarden US-Dollar sein.

Im laufenden ersten Quartal will Oracle für den Gesamtkonzern den Umsatz um 39 bis 43 Prozent steigern. Der Gewinn werde bei 17 bis 18 Cent pro Wertpapier liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Artikel
  1. KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
    KenFM
    Ken Jebsen von Anonymous gehackt

    Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

  2. Apotheken: Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis
    Apotheken
    Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis

    Nach mehreren Versuchen sind wir in Berlin an einen digitalen Impfnachweis gekommen. Doch die Apotheken berichten von Serverproblemen.

  3. Geforce RTX 3000: Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060
    Geforce RTX 3000
    Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060

    Nvidia will Kapazitäten freimachen und statt Turing-Grafikkarten Geforce-RTX-3000-Varianten bauen. Das könnte zu mehr Verfügbarkeit führen.

omaho 17. Dez 2010

Die haben Leute die wissen wie der Hase läuft, wie Apple halt. Man greift nach oben...

Pingponguin 27. Jun 2010

"Oracle-President Safra A. Catz" Catz oder Cater?

Rainer Tsuphal 26. Jun 2010

Ein Link zu dem Thema: http://www.theregister.co.uk/2010/06/21...

Lala Satalin... 25. Jun 2010

Das Problem mit den Downloads liegt daran, dass die Downloads angeblich nur aus Oracle...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /