World of Warcraft

Blizzard streicht geplante Neuerungen in Cataclysm

Zwei angekündigte Neuerungen für die 'WoW'-Erweiterung Cataclysm hat Blizzard gestrichen: Talentbäume für Gilden etwa wird es nicht geben - unter anderem, weil die Entwickler zu viel Streit unter Spielern befürchten.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Blizzard streicht geplante Neuerungen in Cataclysm

Eigene Talentbäume für Gilden - eigentlich eine gute Idee. In Cataclysm, der geplanten dritten Erweiterung für World of Warcraft, sollte das ungefähr so funktionieren: Gilden können in 25 Leveln aufsteigen und sich mit einer Art Gilden-Talentpunkt aussuchen, welche Fähigkeit sie im Gilden-Talentbaum hinzufügen. Wie Buffed.de nach einem Besuch Mitte Juni 2010 bei Blizzard meldet, hat sich das Entwicklerteam doch gegen die Neuerung entschieden.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Grund: Für die Auswahl der Talente wäre letztlich der Gildenleiter zuständig gewesen - und das hätte zu Streit führen können. Stattdessen soll es bei den gemeinsamen Levelaufstiegen festgelegte Verbesserungen geben, etwa die Möglichkeit zur Massenwiederbelebung oder zur gemeinsamen Teleportation in einen Dungeon hinein.

Ebenfalls nicht mehr vorgesehen sind die ursprünglich angekündigten "Pfade der Titanen". Sie sollten dem Spieler die Möglichkeit bieten, auch nach dem Erreichen des Cataclysm-Levelmaximums von 85 seinen Charakter weiter zu verbessern, indem er mit speziellen Glyphen seine Fähigkeiten erweitert. Allerdings habe Blizzard bei der Entwicklung angeblich gemerkt, dass das gesamte Glyphensystem überarbeitet werden muss.

Einen offiziellen Veröffentlichungstermin für Cataclysm nennt Blizzard weiterhin nicht, nach inoffiziellen Informationen dürfte die Erweiterung aber Ende 2010 auf den Markt kommen. Wichtige Neuerungen, die es nach aktuellem Stand in das Addon schaffen, sind unter anderem zwei neue Völker: Spieler können auf Seiten der Horde mit den grünhäutigen Goblins antreten, auf Seiten der Allianz mit Werwölfen namens Worgen. Einige der Gebiete, in denen man auf dem Weg zu Level 60 Erfahrungspunkte sammeln muss, werden mit neuen Quests und weiteren Inhalten überarbeitet. Spieler können künftig in ganz Azeroth auf Mounts fliegen, es gibt den Beruf des Archäologen und neue Rasse-Klasse-Kombinationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AndersSüchtig 16. Nov 2010

Es gibt zweierlei Ex-WoWler, die einen sind nicht wirklich von ihrer Droge losgekommen...

AddOn 07. Jul 2010

Vollpreisspiele für 35€? Eher nicht. Die liegen immer noch bei 50€, teilweise sogar schon...

moep 29. Jun 2010

das ist das Problem bei EVE. Es gibt keinen roten Faden dem jeder folgen sollte. Sowas...

Jack D 29. Jun 2010

Es wird so sein, wie es schon ein paarmal geschrieben wurde: Die veränderte Welt wird für...

Saboteur 29. Jun 2010

Nein die Fliegen irren sich nicht, Fliegen lieben Kadaver und sitzen deshalb bevorzugt da^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /