Abo
  • Services:

Flickr

Online-Bilderdienst aufgeräumt

Der Online-Bilderdienst Flickr hat die Vorabversion eines neuen Layouts vorgestellt. Die einzelnen Fotos werden deutlich größer dargestellt und eine Lichttischdarstellung eingeführt, mit der die Bilder vor einem kontrastreichen Hintergrund eingeblendet werden. Doch einige Nutzer haben nun ein Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
Flickr: Online-Bilderdienst aufgeräumt

Die Bildergröße in der Normalansicht hat Flickr nach dem Relaunch um 28 Prozent von 500 auf 640 Pixel vergrößert. Außerdem werden nun mehr Bilder aus dem jeweiligen Album als Miniaturen angezeigt. Zudem wird eine Karte eingeblendet, die die Aufnahmekoordinaten des Fotos zeigt, sofern diese Daten erfasst wurden. Die heraufgeladene Originalgrafik kann über die rechte Maustaste in einem Kontextmenü erreicht werden. Das geht deutlich schneller als über die bisherige Navigationslogik.

  • Flickr-Relaunch - die neue Bilderansicht mit Karteneinblendung
  • Flickr-Relaunch - Aktionenmenü
  • Flickr-Relaunch - Share-This-Menü
Flickr-Relaunch - Aktionenmenü
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Lightbox-Funktion zeigt die Fotos auf Knopfdruck auf schwarzem Grund an und die Navigation oberhalb der Fotos wurde gründlich aufgeräumt und vereinfacht. Einiges wurde aber auch verschlechtert. So lassen sich die Kameradaten nun nur noch über zwei Klicks im "Action"-Menü aufrufen.

In der Flickr-Diskussionsgruppe zum Thema wird unter anderem auch die neue, horizontale Darstellung von Schlagwörtern als unübersichtlich und die Anordnung der Überschriften unterhalb der Fotos als suchmaschinenunfreundlich kritisiert.

Die Veränderungen sorgen bei einigen Benutzern für Arbeit: Viele haben über Greasemonkey-Skripte die Optik, aber auch Funktionen für Flickr entwickelt, die die Website bisher nicht enthielt. Dazu zählen unter anderem Menüänderungen, besagte Lightboxfunktion und Karteneinblendungen. Viele dieser Scripte funktionieren nun nicht mehr und müssen deaktiviert oder angepasst werden. Ein Großteil der Flickr-Scripte für Greasemonkey wird unter Userscripts.org aufgeführt. Dort können auch aktualisierte Versionen recherchiert werden.

Der neue Look wird derzeit nur angezeigt, wenn sich Flickr-Mitglieder einloggen und die Preview-Version aktivieren. Später soll die neue Oberfläche auch für Besucher eingeführt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Johnny Cache 25. Jun 2010

Das blöde daran ist natürlich daß das Menü durch das Kontextmenü überlagert wird wenn...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /