Abo
  • Services:
Anzeige
Plötzlicher Abgang: Fujitsu-Deutschland-Chef geht

Plötzlicher Abgang

Fujitsu-Deutschland-Chef geht

Fujitsu-Deutschland trennt sich ganz plötzlich von seinem Vorstandsvorsitzenden Kai Flore. Die Gründe sind geheim. Offenbar gab es einen größeren Konflikt mit der Konzernzentrale in Japan.

Kai Flore, der Vorstandsvorsitzende von Fujitsu Deutschland, verlässt mit sofortiger Wirkung das Unternehmen. Das gab die Fujitsu Technology Solutions heute bekannt. Ein Nachfolger ist nicht gefunden. Übergangsweise wird der Aufsichtsratschef Richard Christou die Aufgaben des Landeschefs mit übernehmen, hieß es weiter. Das Unternehmen wurde offenbar selbst von der Entwicklung überrascht und musste erklären: "Die Suche nach einem neuen CEO beginnt unmittelbar."

Anzeige

Das Unternehmen machte keinerlei Angaben zu den Gründen für den plötzlichen Weggang von Flore. Auch wurde ihm nicht, wie sonst in solchen Fällen üblich, in den üblichen Formeln für seine Verdienste gedankt. "Das ist alles, was wir zum jetzigen Zeitpunkt dazu sagen können", sagte eine Sprecherin Golem.de auf Anfrage. Dies deutet auf keine einvernehmliche Trennung, sondern einen größeren Konflikt hin. Sein Bild und Angaben zur Person Flores sind bereits weitgehend von der deutschen Homepage des Unternehmens entfernt worden.

Wie Golem.de aus informierten Kreisen erfahren hat, hat die Konzernzentrale in Japan ihrer deutschen Landestochter auferlegt, nichts über die Gründe für den Weggang des Vorstandsvorsitzenden bekanntzugeben. In den letzten zwei Jahren haben mehrere führende Manager das Unternehmen verlassen. Verabschiedet wurden die Marketingverantwortlichen Barbara Schädler, Thomas Sieber (Vertrieb), Herbert Schönebeck (Endkundenprodukte) und Richard Schlauri (Services). Ein Richtungswechsel wird nach dem Weggang Flores jedoch nicht erwartet.

Im November 2008 hatte Fujitsu das Joint Venture für rund 450 Millionen Euro komplett von Siemens übernommen und umfangreiche Streichungen bei den insgesamt 6.000 Stellen in Deutschland eingeleitet. Flore war im November 2008 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt worden. Davor hatte er verschiedene Führungspositionen inne und war unter anderem Strategieverantwortlicher und Finanzchef.


eye home zur Startseite
Nobody123 25. Jun 2010

"Leider hat die Company im Sales ..." So ein blödes Geschwätz, schreib entweder gleich...

genab.de 25. Jun 2010

ist doch immer das gleiche Japan sagt der Deutschen Spitze, wir machen Deutschland dicht...

visum 24. Jun 2010

der vierte hat viel geld gekostet und ist ein externer Consultant. Dem glaubt er es und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. CodeWrights GmbH, Karlsruhe
  4. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten
  3. 499€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:17

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel