Abo
  • Services:
Anzeige
Stromnetz: Smart Grid wird drahtlos

Stromnetz

Smart Grid wird drahtlos

In Kalifornien hat ein regionaler Energieversorger ein Smart Grid in einigen abgelegenen Bezirken im Gebirge eingerichtet. Verbrauchsdaten sowie Steuerbefehle für die Anlagen werden drahtlos übertragen - über ehemalige Fernsehfrequenzen. Mit an dem Projekt beteiligt ist Google.

Mehrere ländliche Bezirke im Osten des US-Bundesstaates haben ein Smart Grid bekommen. Es ist nach Angaben der Betreiber das erste drahtlose Smart Grid in den USA. Die Daten werden über ehemalige Fernsehfrequenzen übertragen, die durch die Umstellung auf digitales Fernsehen frei geworden sind.

Anzeige

Empfang im Wald

Vorteil dieser Frequenzen seien ihre guten Ausbreitungseigenschaften. So seien sie nicht auf eine Sichtverbindung angewiesen und durchdrängen mühelos Blattwerk, erklärt Plumas-Sierra Rural Electric Cooperative & Telecommunications (PSRC). Zudem sind Reichweite und Datendurchsatz größer als bei WLAN.

PSRC will über das Smart Grid sein Netz steuern und Anlagen wie Trafostationen aus der Ferne warten. Die Bewohner der Bezirke bekommen über die Fernsehfrequenzen zudem schnelles Internet. PSRC hat sie mit hochauflösenden Stromzählern, sogenannten Smart Metern, ausgestattet. Die Bewohner können über Googles Software Powermeter ihre Verbrauchsdaten beinahe in Echtzeit abrufen.

Gebirgsbezirke als Testumfeld

Die Counties Plumas, Lassen und Sierra eigneten sich sehr gut, um ein drahtloses Smart Grid über Fernsehfrequenzen zu testen, erklärt Lori Rice, Chief Operating Officer (COO) beim Energieversorger PSRC. Sie lägen in den Bergen der Sierra Nevada, wo eine Reihe technischer Schwierigkeiten bei der Funkabdeckung auftrete. Die Nutzung der freien Fernsehfrequenzen sei hier eine angemessene Alternative für die drahtlose Netzanbindung.

Nach einigen Querelen und Aufschüben hatten die US-Fernsehstationen im Juni 2009 auf digitale Übertragung umgestellt. Die frei gewordenen Frequenzen hatte die Regulierungsbehörde Federal Communications Commission schon vorher für Datenübertragung freigegeben, gerade um ländliche Gebiete mit schnellen Internetzugängen zu versorgen.

Neben dem Energieversorger PSRC sind an dem Projekt Google und Spectrum Bridge, ein Dienstleister für Funknetze, beteiligt.


eye home zur Startseite
Ma fia 24. Jun 2010

Google ist in USA also de-facto endlos schneller als die Kupfer-DSL-Mafia, die LTE nur...

MrT. 24. Jun 2010

... und dann ganz konventionell, über TCP/IP, ein Smart Grid aufgebaut. Nehme ich mal an. :o)

Mathematiker 24. Jun 2010

Soweit ich weiß, wird bei der Smart Grid Technologie das Wissen über nicht-ergodischen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Axians IT Solutions GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Erste Anlage zum aktiven Climaforming

    Ach | 19:09

  2. Re: Projekt U10 Prozent ist im vollen Gange

    teenriot* | 19:09

  3. Re: Klimawandel/Erderwärmung

    Eheran | 19:08

  4. @wasgeht/FWP: "Rückstoß im rechten Winkel zur...

    Eheran | 19:06

  5. ich will einen "männlichen" Sprach-Assi,

    tKahner | 19:04


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel