Abo
  • Services:

Tobii Glasses

Mobiler Eyetracker für Marktforschung und Usability

Das schwedische Unternehmen Tobii hat mit den "Tobii Glasses" ein sehr kompaktes und leichtes Gerät für die Aufzeichnung von Blickrichtung und Augenbewegung vorgestellt. Wie bei einer Videobrille soll so die Reaktion von Menschen, unter anderem auf Produkte im Supermarktregal, genau erfasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Tobii Glasses: Mobiler Eyetracker für Marktforschung und Usability

Die Tobii-Brille sieht aus wie ein Gerät, das Bilder wiedergibt, dabei tut sie genau das Gegenteil: Sie erfasst, was ihr Träger sieht und zeichnet zudem noch auf, wohin der Mensch gerade guckt. Das ergibt dann ein Video mit 640 x 480 Pixeln im MJPEG-Format sowie proprietäre Daten für das Eyetracking. Beides wird in einem kleinen Gerät auf SD-Karten gespeichert, das die Testperson am Gürtel tragen kann.

Stellenmarkt
  1. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee
  2. SICK AG, Hamburg

Bis zu 70 Minuten zeichnen die Tobii Glasses auf, was der Mensch sieht und wohin sein Blick schweift. Wie der Hersteller in einem Werbevideo zeigt, ist das vor allem für die Marktforschung interessant - herhalten muss wieder einmal ein Regal mit Haushaltsartikeln in einem Supermarkt. Das auffälligste Logo, die knalligsten Farben können dort die Kaufentscheidung beeinflussen.

Mit anderen Produkten, unter anderem Eyetrackern als Aufsatz für PC-Monitore, bietet Tobii auch Geräte an, mit denen die Benutzerfreundlichkeit untersucht werden kann. Denkbar wäre für die Brille folglich auch ein Einsatz in einem Auto oder in anderen Alltagssituationen. Um dabei den von den Glasses aufgezeichneten Bereich einzugrenzen oder bestimmte Objekte besonders interessant zu machen, kann das System auch mit Infrarotsendern arbeiten. Diese "Marker" werden vom Eyetracker bevorzugt wahrgenommen.

Nötig sind sie jedoch nicht, was die Tobii Glasses von vielen anderen Lösungen für Bewegungserkennung unterscheidet. Das System soll bereits serienreif sein, einen Preis nannte das Unternehmen auch auf Anfrage nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. (-75%) 9,99€

gandalf 25. Jun 2010

wenn ich mir das nächste mal neue sonnebrille kaufe, dann achte ich ganz genau darauf...

EyeTrackingRob 24. Jun 2010

Was man aber von anderer Seite damit machen kann, kann man auch hier sehen: www.text20...

useye 24. Jun 2010

Wir haben die Glasses am vergangenen Dienstag in einem Supermarkt testen dürfen und sind...

Waljäger 24. Jun 2010

Erinnert irgendwie daran. Die szenen im Kaufhaus...

DasFragezeichen 24. Jun 2010

Das Wort Brille? :x


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /