Bing

Suchmaschine als Spieleplattform

Rund 100 beliebte Casualgames wie Plants vs. Zombies oder Blackjack können amerikanische Spieler ab sofort direkt auf den Seiten der Suchmaschine Bing.com spielen, was laut Microsoft unter anderem dem Schutz vor Malware dienen soll. Aber auch für Hardcorezocker gibt es neue Angebote.

Artikel veröffentlicht am ,
Bing: Suchmaschine als Spieleplattform

"Play now" heißt die Schaltfläche, die in der US-Version der Suchmaschine Bing.com ab sofort eine Reihe von Casualgames aufruft. Titel wie Solitär, Plants vs. Zombies und Blackjack lassen sich ohne Umwege aufrufen - insgesamt sind nach Angaben von Microsoft knapp 100 Spiele im Angebot. Laut dem offiziellen Bing Community Blog dient das Angebot unter anderem dem Schutz vor Malware. Außerdem gebe es direkte Verbindungen zu sozialen Netzwerken - nicht genannt, aber offensichtlich in erster Linie gemeint ist die Microsoft-Beteiligung Facebook. Bei einigen der - grundsätzlich kostenlosen - Spiele gibt es einen Link zu Bezahlversionen, an denen Microsoft mitverdienen dürfte. Ob und wann das Angebot in der deutschsprachigen Version von Bing startet, ist nicht bekannt.

  • Bing - Spielefunktionen
  • Bing - Spielefunktionen
  • Bing - Spielefunktionen
  • Bing - Spielefunktionen
Bing - Spielefunktionen
Stellenmarkt
  1. (Senior) Plattform Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Global Industrial Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
Detailsuche

Interessant: Die Marktforscher von Microsoft wollen herausgefunden haben, dass typische Spielefans eine Suchmaschine für eine begrenzte Anzahl von Schlüsselfunktionen verwenden. Sie wollen erstens Unterstützung bei Kaufentscheidungen, zweitens Hinweise und Tipps und drittens einfache Casualgames.

Ebenfalls neu: Bei vielen Hardcorespielen und Klassikern zeigt Bing.com nun einen Kasten mit Videos und weiteren Inhalten zu dem Titel an. In vielen Fällen verweist die Suchmaschine zudem unmittelbar auf Angebote des amerikanischen Gamingnetzwerks IGN Entertainment, das zur News Corporation des Medienunternehmers Rupert Murdoch gehört.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


QDOS 26. Jun 2010

was nichts daran ändert, dass die Bildersuche von Google Schrott ist... (oder findest du...

fjjfjfjfjskdjfk... 25. Jun 2010

..oder Flash :ugly:, oder gar WebGL?

Treadmill 25. Jun 2010

PC und ich glaube die war auch etwas früher da als die iPhone Version. Die Energie...

spieler 24. Jun 2010

Dann spielen wir halt Google-Pacman.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Kreditfunktion: Apple Pay Later soll sich verzögern
    Kreditfunktion
    Apple Pay Later soll sich verzögern

    Apples Kreditfunktion Apple Pay Later soll erhebliche technische Probleme haben. Eine Verzögerung bis 2023 soll realistisch sein.

  2. Apple-Kopfhörer: ANC-Leistung der Airpods Max soll gesunken sein
    Apple-Kopfhörer
    ANC-Leistung der Airpods Max soll gesunken sein

    Die ehemals gute Active Noise Cancellation der Airpods Max von Apple soll sich durch Firmware-Updates verschlechtert haben.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus Mainboard 168,60€ • Xbox Wireless Controller ab 52,49€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€, WD HDD 4TB 79€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /