Platform Preview 3

Internet Explorer 9 kann Canvas hardwarebeschleunigt

Microsoft hat eine dritte Plattformvorschau des Internet Explorer 9 veröffentlicht. Die Javascript-Engine des Browsers wird nochmals schneller. Der Browser unterstützt das Canvas-Element, wobei er auch hier auf Hardwarebeschleunigung zurückgreifen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Platform Preview 3: Internet Explorer 9 kann Canvas hardwarebeschleunigt

Der bei Microsoft für den Internet Explorer verantwortliche Manager Dean Hachamovitch betont die Vorteile, die der Internet Explorer dadurch hat, dass er nur unter Windows läuft. Während andere plattformunabhängige Browser auf den kleinsten gemeinsamen Nenner aller unterstützten Plattformen zurückgreifen müssten, könne der IE9 die Vorteile der Windows-Plattform voll ausschöpfen. Dadurch könnten Entwickler mit dem IE9 mehr mit HTML5 machen. Microsoft will möglichst große Teile der im Browser dargestellten Inhalte in Hardware beschleunigen.

Inhalt:
  1. Platform Preview 3: Internet Explorer 9 kann Canvas hardwarebeschleunigt
  2. Mehr DOM und CSS3

Die Chakra genannte Javascript-Engine des IE9 hat Microsoft nochmals beschleunigt. Den nicht mehr aktuellen Benchmark Sunspider 0.9 absolviert die Preview 3 auf Microsofts Testsystem in 347 ms, die Preview 2 brauchte 473 ms. Zum Vergleich: Der Internet Explorer 8 absolviert den Benchmark-Durchlauf in 3.746 ms, Safari 5 braucht 325 ms, bei Chrome 5 sind es 280 ms und die Beta von Opera 10.6 rund 243 ms. Das zeigt: Microsoft ist auf Augenhöhe mit der Konkurrenz.

Chakra wartet darüber hinaus mit verbesserter Unterstützung für den Javascript-Standard ECMA-262 alias ES5 auf, einschließlich neuer Array- und Objektmethoden sowie Spracherweiterungen zur Arbeit mit Strings und Daten.

  • IE9 legt im Benchmark Sunspider 0.9 zu.
  • IE9 unterstützt Cavas, hier in der Demo Asteroid Belt.
  • HTML5-Video im IE9
  • IE9 unterstützt WOFF
  • Fortschritte im Acid3-Test
  • IE9 legt im Benchmark Sunspider 0.9 zu.
IE9 unterstützt Cavas, hier in der Demo Asteroid Belt.

Canvas hardwarebeschleunigt

Neu in der Internet Explorer 9 Preview 3 ist die Unterstützung für das Canvas-Element. Damit lassen sich via Javascript dynamisch Bitmapgrafiken im Browser rendern. Die Darstellung kann der IE9 mit Hilfe der GPU beschleunigen. Microsoft zeigt in einigen Beispielen (Asteroid Belt, Fish Tank, Amazons Bücherregal), was sich damit anstellen lässt. Wie sich die Demos umsetzen lassen, erläutert Microsoft in einigen Videos (Fish Tank, Amazon Shelf, Video Panorama).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mehr DOM und CSS3 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anonymous0815 09. Sep 2010

adhs? hab ich auch. und nun? geb mir nen keks oder ich beiss dir den kopf ab :D wo hat er...

opengl 26. Jun 2010

Naja, wie gesagt, ich benutze es primär um mir z.B. Side by Side Videos oder andere...

Lala Satalin... 26. Jun 2010

Habs eben getestet. Chrome, Opera und Firefox alle ungefähr gleichauf mit 20 Tabs. Also...

Lala Satalin... 25. Jun 2010

Bei mir liegt die CPU-Last bei 0%, wenn ich nur ein Beitrag verfasse.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /