Abo
  • Services:
Anzeige
Smartphones: Android 2.2 alias Froyo ist fertig

Smartphones

Android 2.2 alias Froyo ist fertig

Google hat sein Smartphone-Betriebssystem Android in der Version 2.2 alias Froyo im Quelltext veröffentlicht. Die neue Android-Version soll deutlich schneller arbeiten und erlaubt die Verwandlung eines Android-Smartphones in einen mobilen WLAN-Hotspot.

Android 2.2 wartet mit einem neuen Dalvik-JIT-Compiler auf, der zwei- bis fünfmal schneller als die bisherige Version arbeiten soll. Auch der auf Webkit basierende Android-Browser wird deutlich schneller. Dazu hat Google die Javascript-Engine V8 aus Chrome auf Android portiert. So soll der Browser Javascript zwei- bis dreimal so schnell ausführen.

Anzeige

Darüber hinaus wurde Android um Spracherkennung erweitert, so dass sich etwa gesprochene Suchanfragen starten lassen. Auch die Übersetzung ist darüber möglich, indem dafür Google Translate verwendet wird.

Die Telefonfunktionen, der Applikationsstarter und der Browser verfügen in Froyo über feste Symbole auf dem Startbildschirm, so dass sie von allen fünf Panels schnell erreichbar sind.

Android 2.2 wartet mit einer erweiterten Exchange-Unterstützung auf, kann Accounts nun automatisch entdecken und Kalender synchronisieren. Zudem gibt es neue APIs zur Geräteverwaltung, so dass Applikationen beispielsweise sämtliche Daten auf einem Gerät löschen können, sollte es verloren gehen.

Hinzu kommen neue Backup-APIs, die es Applikationen erlauben, ihre Daten in Backupprozesse zu integrieren und wiederherstellen zu lassen. Applikationen können zudem die Android Cloud nutzen, um Nachrichten an Geräte zu senden, beispielsweise, um mobile Alarme auszulösen, Daten auf ein Gerät zu übertragen oder eine bidirektionale Synchronisation per Push zu realisieren. Auch kann festgelegt werden, ob eine Applikation im internen Flash-Speicher oder auf einer SD-Karte abgelegt werden soll.

Zudem enthält Android 2.2 Funktionen, um ein Android-Smartphone via USB-Verbindung als Modem zu nutzen. Alternativ kann das Smartphone zum mobilen WLAN-Hotspot werden.

Adobe hat angekündigt, zusammen mit dem Erscheinen von Android 2.2 den Flash Player 10.1 für Android über den Android Market zu veröffentlichen.

Hinter den Kulissen hat Google ein neues Media-Framework namens Stagefright integriert, das auch die Wiedergabe von lokalen Dateien und HTTP-Progressive-Streaming unterstützt. Der verwendete Linux-Kernel wurde auf die Version 2.6.32 aktualisiert und mit Highmem-Unterstützung versehen, so dass auch mehr als 256 MByte RAM genutzt werden können.

Die Bluetooth-Implementierung erlaubt nun auch die Wahl per Sprache und den Austausch von Kontakten mit anderen Telefonen.

Android 2.2 alias Froyo steht ab sofort im Quellcode zum Download bereit. Dieser umfasst alles Notwendige, um fertige Images für die HTC-Geräte Dream, Sapphire und Passion (Nexus One) zu erzeugen. Updates für Geräte sollen in der nächsten Zeit über die Gerätehersteller beziehungsweise Mobilfunkanbieter zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Samsung S8000 Jet 25. Jun 2010

Leider schaffen es die Smartphonehersteller nicht ihre Geräte mit Android zu füttern und...

PetersParker 25. Jun 2010

Nochmal wegen dem Ruckeln: Ich hab mir gestern ein Nexus One gekauft. Das Switchen...

Destire's Child 25. Jun 2010

Sobald das Froyo-Update fürs Desire erhältlich ist ist es gekauft. Yeepee! Iphone adee.

Mind_ 25. Jun 2010

Ich hab hier 2.1 durch das cyanogenmod drauf. Aber das G1 hat eindeutig zu wenig...

WinMo4tw 25. Jun 2010

Seit einem Jahr schon? Der Hammer! xD


Leben des wolf-u.li / 01. Aug 2010

mobilepulse / 24. Jun 2010

Android 2.2 Froyo wird frei gelassen

Vip-Bereich / 24. Jun 2010

TechBanger.de / 24. Jun 2010

Google legt neue Android Version vor



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus, Mannheim
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ FSK 18
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Einzige nervige Werbung hat Golem

    Kenterfie | 22:17

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    plutoniumsulfat | 22:10

  3. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 22:07

  4. Re: Die Musik im Herstellervideo..

    nf1n1ty | 21:45

  5. Re: Angst vor FB? Wieso?

    azeu | 21:39


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel