Abo
  • Services:
Anzeige
Real Player SP Converter
Real Player SP Converter

Neue Restrukturierungsrunde

Wieder Stellenabbau bei Realnetworks

Realnetworks baut wieder Stellen ab und reduziert seine Bürofläche. Der Umsatz bei dem Streaming-Media-Unternehmen war zuletzt rückläufig. Im Januar 2010 war der Firmengründer als Vorstandsvorsitzender zurückgetreten. Ein Nachfolger wird noch gesucht.

Realnetworks hat den Abbau von 85 Arbeitsplätzen angekündigt. Von den Stellenkürzungen ist auch ein Viertel des Managements betroffen, gab das Unternehmen bekannt. Zum Jahresende 2009 hatte das Streaming-Media-Unternehmen noch 1.600 Mitarbeiter. Erst vor drei Monaten hatte Realnetworks die Entlassung von 60 Beschäftigten angekündigt. 1.365 Beschäftigte bleiben nach der aktuellen Kündigungswelle bei Realnetworks. 75 Prozent der Stellenstreichungen betreffen Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale.

Anzeige

Durch die Restrukturierungen entstehen im laufenden Quartal Kosten in Höhe 10 Millionen US-Dollar. Die Bürofläche in Asien, Europa und am Hauptsitz in Seattle werde reduziert. Am Hauptsitz werde geprüft, ob Untermieter gefunden werden können.

"Durch den Umbau von Realnetworks in funktionalere Gruppen schaffen wir eine effizientere Organisation", sagte der Interims-Vorstandsvorsitzende Robert Kimball. Firmengründer Rob Glaser war mit nur 48 Jahren im Januar 2010 vom Chefposten zurückgetreten. Kimball war zuvor Chefjustiziar und Executive Vice President bei Realnetworks. Bislang wurde kein dauerhafter Nachfolger für Kimball gefunden.

Realnetworks bietet die Softwareprodukte Realaudio, Realvideo, Realplayer und Helix an. Die Firma betreibt zusammen mit MTV Networks Rhapsody einen Onlinemusikservice und ein Angebot für einfache Computerspiele. Die Produktlinie würde vereinfacht, hieß es weiter.

Im Mai 2010 berichtete Realnetworks durch einen Steuernachlass einen Gewinn von 3,2 Millionen US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Verlust noch 12,1 Millionen US-Dollar. Der Umsatz sank um 8,6 Prozent auf 128,6 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
Trollfeeder 24. Jun 2010

Ja, das kommt davon wenn man Kunden gängelt, ausspioniert und mit Werbung nervt. Ich...

aaaaaaaaaaaaaaaaa 24. Jun 2010

Wobei Intershop schuldenfrei ist und Gewinne einfährt.

alphastate 24. Jun 2010

Nokia Handys mit S60v5 haben den noch drauf zur videowiedergabe... ansonsten noch mein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Dringende Aufforderung, meine Beiträge auch...

    SchreibenderLeser | 18:55

  2. Re: Für wen wirbst du?

    cicero | 18:53

  3. Ich lach mich schlapp

    hmaier | 18:51

  4. Seit wann ist der PC eine Konsole?

    misterjack | 18:50

  5. Re: Drecksmarketing

    MarioWario | 18:50


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel