Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones

Qt SDK 1.0 für Symbian und Maemo

Nokia hat sein Entwicklerkit für mobile Applikationen, das Qt SDK, in der Version 1.0 für Windows und Linux veröffentlicht, für Mac OS X gibt es eine erste Beta. Auch Qt Creator 2.0 und Qt Simulator 1.0 sind Bestandteil des Pakets.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphones: Qt SDK 1.0 für Symbian und Maemo

Das Nokia Qt SDK 1.0 steht ab sofort über das Forum Nokia zum Download bereit. Es umfasst sämtliche Werkzeuge, die notwendig sind, um mobile Applikationen für Nokias Smartphones auf Basis der Betriebssysteme Symbian und Maemo zu entwickeln, in einem Paket. Das soll Entwicklern den Einstieg erleichtern.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Bestandteil des Qt SDK 1.0 sind unter anderem der Qt Creator 2.0, der Qt Simulator 1.0, die Qt-Mobility-Bibliotheken, die Maemo-Entwicklungsumgebung Madde, Symbian-Pakete, ein experimenteller Remotecompiler sowie Dokumentation für alle Komponenten.

Der Qt Creator 2.0 kommt allerdings ohne Unterstützung von Qt Quick/QML daher, diese soll erst mit dem Qt Creator 2.1 nachgereicht werden, der zusammen mit Qt 4.7 erscheinen soll.

Parallel erschien auch Qt Mobility in der Version 1.0.1, die einige Fehler bereinigt und finalisierte Multimedia-APIs enthält.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 43,99€
  3. 137,70€
  4. (-78%) 11,00€

der_heinz 24. Jun 2010

Danke für die Antworten!

AntiTroll 23. Jun 2010

Das haben sich wohl alle Symbian Entwickler gedacht und haben es versucht. Dann sind sie...

AntiTroll 23. Jun 2010

Man könnte meinen und kannst nicht lesen oder wolltest einfach nur deinen Senf dazu geben.

Wurstohnepelle 23. Jun 2010

Komm geh deinen Steve Jobs Altar anbeten...

Nath 23. Jun 2010

Dank remotecompiler kann man allerdings auch unter Linux die Symbian Varianten bauen.


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /