Abo
  • IT-Karriere:

Video-Encoder

Google stellt On2 Flix ein

Google stellt diverse On2-Produkte ein, bietet aber eine letzte, nun kostenlose Version einiger der Produkte nochmals zum Download an - und übergibt sie zur Weiterentwicklung an Wildform.

Artikel veröffentlicht am ,
Video-Encoder: Google stellt On2 Flix ein

Google hat kein Interesse an On2-Produkten jenseits von VP8. Den Codec hat Google nach der Übernahme von On2 als Open Source freigegeben und nutzt ihn als Basis für das Webvideoformat WebM. So werden die On2-Produkte Flix Pro, Flix Standard, Flix Exporter, Flix Powerplayers, Flix Live, Flix SDK und Flix Publisher seit dem 21. Juni 2010 nicht mehr verkauft. Ab dem 1. Dezember 2010 wird auch der Flix-Lizenzserver abgeschaltet.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Meierhofer AG, München

Allerdings hat Google noch einmal letzte Versionen von On2 Flix Standard, Pro und Exporter erstellt, die ohne Lizenzprüfung arbeiten und ab sofort von registrierten Kunden heruntergeladen werden können. Auch das gilt aber nur bis zum 1. Dezember 2010.

Zudem hat Google aber eine Lizenzvereinbarung mit Wildform geschlossen, die Flix Pro, Standard und Exporter unter der Marke Wildform Flix weiterführen kann. Wildform hat Flix bereits um Unterstützung für WebM erweitert.

Die Flix Powerplayers, Flix Live, das Flix SDK für Directshow und den Flix Publisher wird aber auch Wildform nicht anbieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

Themenstarter 23. Jun 2010

Wundert mich auch, weil schlechte software auch für apple programmiert werden sollte :-))))

Ralph 23. Jun 2010

wohl eher ein Tippfehler


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /