• IT-Karriere:
  • Services:

Digitalfotografie

Alien Skin Exposure 3 simuliert alte Analogfilme

Alien Skin hat mit Exposure 3 den Nachfolger seines Photoshop-Filters vorgestellt, der Filme und Entwicklungsverfahren aus der analogen Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografie auf die digitale Fotografie überträgt. 500 Voreinstellungen, Unterstützung für Photoshop CS5 mit 64 Bit, Geschwindigkeitssteigerungen und Lightroom-Unterstützung sind die Neuigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitalfotografie: Alien Skin Exposure 3 simuliert alte Analogfilme

Exposure 3 soll deutlich schneller arbeiten als die Vorgängerversion. Alien Skin spricht gar davon, dass es unter dem 64-Bit-CS5 auf dem Mac doppelt so schnell sei wie Exposure 2 und unter Windows immerhin noch 30 Prozent schneller. Das Plugin unterstützt in der neuen Version auch Adobes Lightroom 2 und 3. Außerdem kann Exposure 3 auch separat als einzelnes Programm aufgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Exposure 3 sorgt dafür, dass die digitalen Fotos aussehen, als seien sie mit Chemiefilm erzeugt worden. Neben den Farben und Kontrasten sorgt das Programm auch für das passende Filmkorn. Exposure simuliert zum Beispiel Fujifilm Velvia, Ilford Delta, Kodak Tri-X 400, Kodachrome oder Ektachrome. Auch Kinofilme wie Technicolor, Entwicklungstechniken wie Bleach Bypass, Infrarotfilme und Einfärbungen werden unterstützt. Darüber hinaus kann Exposure 3 den Bildeindruck von Einfachkameras wie Lomos und Holgas mit Vignettierungen, Farbverschiebungen und ähnlichen Fehlern simulieren.

Die Software kann auch mit Photoshop-Aktionen angesprochen werden, so dass sich Umwandlungsprozesse auch auf mehrere Bilder anwenden lassen. Dabei berücksichtigt Alien Skin Exposure 3 unterschiedliche Bildgrößen, damit die Effekte überall gleich aussehen, egal, aus welcher Kamera sie stammen.

  • Alien Skin Exposure 3 - Bleach Bypass
  • Alien Skin Exposure 3 - Technicolor
  • Alien Skin Exposure 3 - Technicolor
  • Alien Skin Exposure 3 - Einfärbung
  • Alien Skin Exposure 3 - Polaroid 600 ausgeblichen
  • Alien Skin Exposure 3 - Autochrome
  • Alien Skin Exposure 3 - Cross-Prozess
  • Alien Skin Exposure 3 - Polapan
  • Alien Skin Exposure 3 - Kodak Panatomic X
  • Alien Skin Exposure 3 - Kodak T-MAX 3200
  • Alien Skin Exposure 3 - Daguerrographie
  • Alien Skin Exposure 3 - High Key mit Blaufärbung
  • Alien Skin Exposure 3 - extremer Kontrast
Alien Skin Exposure 3 - Bleach Bypass

Exposure 3 von Alien Skin kostet rund 100 US-Dollar als Update für Exposure 1 und 2 und ist außer per Download auch als Box erhältlich. Neukunden zahlen 250 US-Dollar für das Paket. Als Systemvoraussetzung werden mindestens Adobe Photoshop CS3, Adobe Photoshop Elements 7, Corel Paint Shop Pro Photo X3 und Adobe Lightroom 2 genannt. Eine kostenlose Testversion wird ebenfalls zum Download angeboten. Dafür ist eine Registrierung per E-Mail erforderlich.

Alien Skin hat eine Reihe von Beispielfotos bereitgestellt, die die Effekte und die Originalfotos zeigen. Auch die Bedienungsanleitung für Exposure 3 kann als PDF heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...

Fotograf 28. Jun 2010

Bilder von digital Kameras sehen einfach scheiße aus.. bzw. die Farben. solche Sprüche...

Knipser01 24. Jun 2010

KLar....man stellt mal eben Analogfilme mit Photoshop nach...kein Problem, die Wete hat...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /