Abo
  • Services:

Xbox 360

Kinect kostet bei Microsoft 150 US-Dollar

Im August auf der Gamescom 2010 will Microsoft den Preis für seine Bewegungssteuerung Kinect verraten - so der Plan. Der Onlinestore des Unternehmens prescht nun vor: Vorbestellungen sind bereits jetzt für rund 150 US-Dollar möglich. Auch Informationen über den Packungsinhalt sind dort zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox 360: Kinect kostet bei Microsoft 150 US-Dollar

Von 50 bis 150 US-Dollar reichte die Bandbreite der Spekulationen von Brancheninsidern über den Preis für die Bewegungssteuerung Kinect. Jetzt bekennt Microsoft selbst Farbe: Für 149,99 US-Dollar können amerikanische Kunden das System im US-Store des Unternehmens vorbestellen. Auch Informationen über den Inhalt der Verpackung sind dort zu finden.

  • Kinect im US-Store von Microsoft
Kinect im US-Store von Microsoft
Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Neben der Kinect selbst bekommt der Käufer ein Stromkabel, ein Handbuch und ein "Wi-Fi extension cable", womit wohl ein Verlängerungskabel für WLAN-Antennen gemeint ist - wozu das bei Kinect so dringend benötigt wird, dass es dem Produkt beiliegt, ist derzeit unklar.

Auch über das Innenleben der Kinect erfahren potenzielle Kunden Interessantes: So arbeiten laut den technischen Spezifikationen sowohl die VGA-Farbkamera als auch die Tiefenkamera mit 640 x 480 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde. Außerdem steht dort zu lesen, dass für die Spracherkennung vier Mikrofone verbaut sind.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Hotohori 23. Jun 2010

Ja, optional ist immer so eine Sache, weil schmälert die möglichen Verkaufszahlen eines...

Hotohori 23. Jun 2010

Und du hast gerade bewiesen wie leicht PS User zu erkennen sind, die erkennt man im...

Hotohori 23. Jun 2010

Ich hab nie über Wii gelacht, nur bei den Möglichkeiten, die dann doch nicht richtig...

Hotohori 23. Jun 2010

Hä? Was ist mit der 3D Funktionalität? Die sieht man doch längst im Einsatz oder wie...

Hotohori 23. Jun 2010

Noch nie benutzt, aber jetzt mache ich es auch mal: YMMD! ;D


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /