iOS 4

iPhone OS 3.1 hat über 60 Sicherheitslücken

Das iPhone OS 3.1.x und die ältere Version 2.x haben zahlreiche Sicherheitslücken. Der überwiegende Teil davon betrifft die Browser-Engine Webkit und damit den iPhone-Browser. Die Fehler werden allerdings nicht in allen Geräten von Apple behoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als 60 Sicherheitslücken listet Apple in dem Sicherheitsdokument HT4225 auf, die das iPhone OS 2.0 bis zur Version 3.1.3 betreffen. Das Betriebssystem läuft auf iPhones und dem iPod touch und sollte aufgrund der Sicherheitsprobleme durch iOS 4 ausgetauscht werden. Die meisten Lücken in iPhone OS 2 bis 3.1.3 betreffen die Webkit-Engine des Browsers Safari und damit auch Anwendungen, die von Webkit Gebrauch machen.

Stellenmarkt
  1. Leitung Anwendungsentwicklung (w/m/d)
    Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
  2. Leiter*in der IT-Abteilung (m/w/d) Bereich IT-Service-Management
    THOST Projektmanagement GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Beim Besuch einer Webseite mit Schadcode kann es zu "unerwarteten Aktionen" auf anderen Webseiten kommen, Cross-Site-Scripting-Angriffe sind möglich und auch der Absturz mit anschließender Fremdcode-Ausführung könnte passieren. Zudem hat die Komponente ImageIO zahlreiche Fehler, die ähnliche Angriffe ermöglichen. ImageIO ist für die Anzeige von Bildern zuständig.

Weitere Fehler gibt es in Verbindung mit dem Passcode Lock. Wer etwa Zugang zum Gerät hat, konnte während des Bootprozesses trotz Passwortschutz an die Daten herankommen.

Ein Sicherheitsproblem gibt es auch in der Sandbox für Anwendungen. Voraussetzung ist allerdings, dass eine Schadanwendung zunächst durch den Autorisierungsprozess von Apple kommt und damit im App Store angeboten wird. Eine solche Anwendung könnte auf die Fotobibliothek zugreifen und anschließend besuchte Orte anhand der Fotos erspähen, die mit Geotagging-Daten versehen sind.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Sicherheitsupdate in Form von iOS 4 bleibt dem iPhone und iPod touch der ersten Generation verwehrt. Ob es ein Update für die Geräte der ersten Generation gibt, ist derzeit unklar. Allen anderen iPhone- und iPod-touch-Nutzern wird es über die Aktualisierungsfunktion von iTunes 9.2 angeboten.

Den Neuerungen abseits der geschlossenen Sicherheitslücken hat sich Golem.de in einem Test von iOS 4 ausführlich gewidmet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blar 23. Jun 2010

Begründe diese Aussage. Die Anzahl der Sicherheitslücken bei Software anderer Hersteller...

nicoledos 23. Jun 2010

schon blöd, wenn man ironie nicht von getrolle unterscheiden kann und so selbst zum troll...

Trollversteher 23. Jun 2010

Da gehts aber um gejailbreakte iPhones...

Trollversteher 23. Jun 2010

Eben ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /