Abo
  • Services:
Anzeige

iOS 4

iPhone OS 3.1 hat über 60 Sicherheitslücken

Das iPhone OS 3.1.x und die ältere Version 2.x haben zahlreiche Sicherheitslücken. Der überwiegende Teil davon betrifft die Browser-Engine Webkit und damit den iPhone-Browser. Die Fehler werden allerdings nicht in allen Geräten von Apple behoben.

Mehr als 60 Sicherheitslücken listet Apple in dem Sicherheitsdokument HT4225 auf, die das iPhone OS 2.0 bis zur Version 3.1.3 betreffen. Das Betriebssystem läuft auf iPhones und dem iPod touch und sollte aufgrund der Sicherheitsprobleme durch iOS 4 ausgetauscht werden. Die meisten Lücken in iPhone OS 2 bis 3.1.3 betreffen die Webkit-Engine des Browsers Safari und damit auch Anwendungen, die von Webkit Gebrauch machen.

Anzeige

Beim Besuch einer Webseite mit Schadcode kann es zu "unerwarteten Aktionen" auf anderen Webseiten kommen, Cross-Site-Scripting-Angriffe sind möglich und auch der Absturz mit anschließender Fremdcode-Ausführung könnte passieren. Zudem hat die Komponente ImageIO zahlreiche Fehler, die ähnliche Angriffe ermöglichen. ImageIO ist für die Anzeige von Bildern zuständig.

Weitere Fehler gibt es in Verbindung mit dem Passcode Lock. Wer etwa Zugang zum Gerät hat, konnte während des Bootprozesses trotz Passwortschutz an die Daten herankommen.

Ein Sicherheitsproblem gibt es auch in der Sandbox für Anwendungen. Voraussetzung ist allerdings, dass eine Schadanwendung zunächst durch den Autorisierungsprozess von Apple kommt und damit im App Store angeboten wird. Eine solche Anwendung könnte auf die Fotobibliothek zugreifen und anschließend besuchte Orte anhand der Fotos erspähen, die mit Geotagging-Daten versehen sind.

Das Sicherheitsupdate in Form von iOS 4 bleibt dem iPhone und iPod touch der ersten Generation verwehrt. Ob es ein Update für die Geräte der ersten Generation gibt, ist derzeit unklar. Allen anderen iPhone- und iPod-touch-Nutzern wird es über die Aktualisierungsfunktion von iTunes 9.2 angeboten.

Den Neuerungen abseits der geschlossenen Sicherheitslücken hat sich Golem.de in einem Test von iOS 4 ausführlich gewidmet.


eye home zur Startseite
Blar 23. Jun 2010

Begründe diese Aussage. Die Anzahl der Sicherheitslücken bei Software anderer Hersteller...

nicoledos 23. Jun 2010

schon blöd, wenn man ironie nicht von getrolle unterscheiden kann und so selbst zum troll...

Trollversteher 23. Jun 2010

Da gehts aber um gejailbreakte iPhones...

Trollversteher 23. Jun 2010

Eben ;)

nicoledos 23. Jun 2010

Ist doch bei Vertragshandys üblich, nach 2 Jahren fliegt das Handy und wird durch ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,82€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Kein Band 20

    RaZZE | 21:45

  2. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    azeu | 21:43

  3. Re: Und bei DSL?

    Matty194 | 21:42

  4. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    Ovaron | 21:40

  5. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    Avarion | 21:29


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel