Abo
  • Services:
Anzeige
Hitachi: Emiew - der rollende Pförtnerroboter

Hitachi

Emiew - der rollende Pförtnerroboter

Emiew 2 ist ein niedlicher humanoider Roboter, der sich auf zwei Rollen fortbewegt. Er kann sehen, hören und sprechen und soll als eine Art robotischer Pförtner eingesetzt werden. Er kann beispielsweise Menschen in einem Bürogebädue in Empfang nehmen und sie zu ihrem Ansprechpartner geleiten.

Der japanische Elektronikkonzern Hitachi hat eine neue Version seines humanoiden Roboters Emiew, was eine Abkürzung von Excellent Mobility and Interactive Existence as Workmate sein soll, vorgestellt. Emiew 2 ist ein Serviceroboter, der im Arbeitsumfeld eingesetzt werden soll, etwa um einen Besucher in einem Bürogebäude zu einem Termin zu geleiten.

Anzeige

Zwei Beine mit Rollen

Der Roboter ist 80 cm groß und 13 kg schwer. Er hat zwei Arme und Beine. Die sind eine Neuerung gegenüber dem Vorgängermodell. Pal und Chum, die ersten beiden Emiew-Roboter, bewegten sich auf einem Chassis mit zwei Rollen fort. Der neue Emiew hingegen verfügt über zwei Beine, die in jeweils einem Rad enden. Darauf kann der Roboter stehen und mit einer Geschwindigkeit von 6 km/h fahren - etwa so schnell wie ein Mensch geht.

Nun gibt es in Büros Hindernisse wie Türschwellen oder Kabel, die einen auf zwei Rollen fahrenden Roboter durchaus zu Fall bringen können. Ein solches Hindernis überwindet der Roboter sozusagen auf Zehenspitzen: Kommt er an ein Hindernis, beugt er seine Knie nach vorne. Vor jeder Rolle befindet sich jeweils ein Bügel, den er wie einen Zeh einsetzt. So kann er sicher das Hindernis überwinden. Schließlich kann er sich hinknien. Das macht der Roboter zum einen im Bereitschaftsmodus. Zum anderen nimmt er diese Position ein, wenn er etwas trägt, da diese Haltung die stabilste ist - er rollt dann auf vier Rollen.

Kommunikation mit Menschen

Damit er bei seiner Arbeit mit Menschen kommunizieren kann, verfügt der Roboter über ein 14-Kanal-Mikrofonsystem, das in seinem Kopf sitzt. Das System sei dabei in der Lage, menschliche Stimmen, die sich an den Roboter richten, aus Hintergrundgeräuschen wie Musik oder Lautsprecheransagen herauszufiltern, sagt der Hersteller. Mit Hilfe eines Sprachausgabesystems kann er sich seinerseits seinem menschlichen Gegenüber mitteilen, etwa es auffordern, ihm zu folgen. Zur Orientierung verfügt der Roboter über Kameras in seinem Kopf.

Die spanische Santander-Bank setzt seit kurzem in ihrem Hauptsitz Roboter ein, die Besucher zu einem Termin geleiten. Anders als Hitachi setzt die Bank nicht auf einen niedlichen humanoiden Roboter. Die von einer portugiesischen Designagentur geschaffenen roten Roboter haben eine abstrakte Form und erinnern entfernt an einen Nautilus.


eye home zur Startseite
leser123456789 22. Jun 2010

Ich glaube nicht, dass du seinen Kugeln ausweichen kannst.

AdmThrawn 22. Jun 2010

Wann gibts endlich den Mod, der mir aus dem Hund diesen fahrenden Toaster aus Star Wars...

Himmerlarschund... 22. Jun 2010

Endlich jemand, der einen ohne Gemecker nachts besoffen ins Bett bringt und noch ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Bank-Verlag GmbH, Köln
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 829,00€ + 5,99€ Versand
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 02:04

  4. Re: Technische Details

    Gandalf2210 | 01:24

  5. Re: Bei einer Neuinstallation...

    Teebecher | 01:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel