Abo
  • Services:

Preissenkung

Kindle und Nook werden billiger

Erst senkte am Montagabend Barnes & Noble den Preis für seinen E-Book-Reader Nook und kündigte ein neues, noch billigeres Gerät an, wenige Stunden später zog Amazon nach und senkte den Preis für seinen E-Book-Reader Kindle.

Artikel veröffentlicht am ,
Preissenkung: Kindle und Nook werden billiger

Amazons Kindle kostet in der Version mit 6-Zoll-Display und UMTS ab sofort 189 US-Dollar statt zuvor 249 US-Dollar. Das Modell Kindle DX mit seinem größeren 9,7-Zoll-Display bleibt aber im Preis unverändert und kostet weiterhin 489 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Software AG, verschiedene Standorte

US-Konkurrent Barnes & Noble hatte zuvor mit dem Nook WiFi einen neuen E-Book-Reader ohne 3G vorgestellt, der in den USA ab sofort für 149 US-Dollar verkauft wird. Die Version Nook 3G wurde zugleich im Preis gesenkt, von 259 auf 199 US-Dollar.

Amazon sorgt also mit seiner Reaktion auf die Preissenkung von Barnes & Noble dafür, dass der Kindle auch weiterhin für 10 US-Dollar weniger zu haben ist als das Gerät von Barnes & Noble. Die beiden Konkurrenten dürften mit ihren Preissenkungen aber auch auf das iPad reagieren, das von Hersteller Apple ebenfalls als E-Book-Reader positioniert wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 915€ + Versand
  3. ab 399€
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

skype ohne skype 22. Jun 2010

Apple teilt 70:30 . Das weiss jeder. bei iAd sind es 60:40. Die meisten Zeitschriften...

Mustafa M. 22. Jun 2010

soso... hast du also gehört...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /