Abo
  • Services:

Speicherkarten-Camcorder

JVC stellt Modell mit 10-Megapixel-Sensor vor

JVC hat mit dem GZ-HM1 einen Camcorder vorgestellt, der Video in Full-HD in AVCHD auf SD-(HC-)Speicherkarten speichert. Alternativ stehen 64 GByte Speicher im Gerät zur Verfügung. Standbilder kann das Gerät durch seinen hochauflösenden Sensor mit 10 Megapixeln aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Speicherkarten-Camcorder: JVC stellt Modell mit 10-Megapixel-Sensor vor

Der GZ-HM1 nimmt Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln (1.080/50p) auf. Das fest eingebaute 10fach-Zoom-Objektiv ist mit einem Bildstabilisator ausgerüstet. Dadurch sollen auch bei großen Brennweiten und Freihandaufnahmen verwacklungsarme Aufnahmen möglich werden. Die Brennweite reicht von 48,3 bis 483 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 und F4,5. Neben dem obligatorischen Autofokus kann die Schärfe auch manuell justiert werden.

  • JVC GZ-HM1
  • JVC GZ-HM1
JVC GZ-HM1
Stellenmarkt
  1. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg

JVC setzt beim GZ-HM1 auf einen hintergrundbelichteten CMOS-Sensor im Format 1/2,3 Zoll. Bei herkömmlichen CMOS-Bildsensoren liegen die Schaltkreise des Sensors vor der lichtempfindlichen Schicht. Dadurch gelangt nicht alles Licht hindurch. Deshalb haben einige Unternehmen Kamerasensoren mit umgedrehtem Aufbau entwickelt, der eine Hintergrundbelichtung (Backside-Illumination) ermöglicht. Dabei liegen die Schaltkreise hinter der lichtempfindlichen Schicht.

Beim Fotografieren steht ein Blitz zur Verfügung, um die Szene aufzuhellen. Das ausklappbare Display (6,9 cm, 2,7 Zoll) der GZ-HM1 erreicht eine Auflösung von 207.000 Bildpunkten und dient der Menüsteuerung und als Sucher.

Die Kamera ist mit einem internen Flashspeicher mit einer Kapazität von 64 GByte ausgerüstet. Außerdem lassen sich SD-/SDHC-Karten einstecken, um die Speicherkapazität zu erhöhen. Ist einer der beiden Speicher voll, soll die Aufnahme nahtlos auf dem anderen fortgesetzt werden.

Eine Zeitrafferfunktion sowie eine Hochgeschwindigkeitsaufnahme mit bis zu 500 Bildern pro Sekunde sind ebenfalls integriert. Die schnelle Bildfolge geht mit einer drastischen Reduktion der Auflösung einher: Bei 500 Bildern pro Sekunde liegt sie bei 640 x 72 Pixeln. Die Kamera misst 6,7 x 7,2 x 13,5 cm und wiegt 485 Gramm. Neben USB sind HDMI und ein Video-Komponenten-Ausgang sowie ein Mikroeingang mit an Bord.

Der JVC-Camcorder GZ-HM1 soll ab sofort für rund 1.200 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 399€

WildBlue 30. Jun 2010

Die Kamera kann aber keine 10MP Filme aufnehmen ;), auch kein 4:3.

WildBlue 30. Jun 2010

Die Golem-"Redakteure" haben überhaupt keine Ahnung von irgendwas. Lauter unnötige...

SDnix 22. Jun 2010

Also unter SDXC würd ich heute nichts mehr kaufen, da warte ich lieber noch ein halbes...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /